Versichern und Helfen

Reiseversicherung abschließen und Kindern helfen

       TMG Reiseversicherung

Ihre konkreten Daten und Wünsche

TRAVEL CARD individuell

Travel Card Single Plus Jahresschutz

TC Single Plus 1500 m SB | o SB
TC Single Plus 3000 m SB | o SB
TC Single Plus 5000 m SB | o SB

Travel Card Familie Plus Jahresschutz

TC Familie Plus   3000 m SB | o SB
TC Familie Plus   5000 m SB | o SB
TC Familie Plus 10000 m SB | o SB

Travel Card Single Komplett Jahresschutz

TC Single VIP 1500 m SB | o SB
TC Single VIP 3000 m SB | o SB
TC Single VIP 5000 m SB | o SB

Travel Card Familie Komplett Jahresschutz

TC Familie VIP   3000 m SB | o SB
TC Familie VIP   5000 m SB | o SB
TC Familie VIP 10000 m SB | o SB

Reiserücktritt / Reiseabbruch Jahresschutz

TC Familie   1000 mit SB | ohne SB
TC Familie   2000 mit SB | ohne SB
TC Familie   3000 mit SB | ohne SB
TC Familie   5000 mit SB | ohne SB
TC Familie 10000 mit SB | ohne SB
TC Familie individuell
TC Paare individuell
TC Single individuell

Travel Card Einmalversicherung

TC RRV     500 mit SB | ohne SB
TC RRV   1000 mit SB | ohne SB
TC RRV   1500 mit SB | ohne SB
TC RRV   2000 mit SB | ohne SB
TC RRV   3000 mit SB | ohne SB
TC RRV   4000 mit SB | ohne SB
TC RRV   5000 mit SB | ohne SB
TC RRV   6000 mit SB | ohne SB
TC RRV 10000 mit SB | ohne SB

Travel Card Senior - ab 65 Jahre

TC Senior individuell

Travel Card für Paare

TC Paare individuell

Travel Card Gruppenversicherung

TC Reisegruppe (bis 4 Personen)

Travel Card Informationen

AVB / Leistungsübersicht
Hilfe im Schadensfall
Datenschutz
Partnerprogramm

         Barmenia Reisekrankenschutz


       Unser Tipp für Sie


Share |




Startseite » News zu Reisen und Reiseversicherung » Reisen im Alter - die Lust am Reisen lässt niemals nach

Reiseschutz - News rund um Reisen und sicher reisen

Die ganze Welt erleben - wann, wenn nicht im Ruhestand

Suchen in den News

Reiselust bei Senioren ungebrochen – Kreuzfahrt statt Kurreisen ist der Trend

Seniorenreisen
Nicht nur, dass die Menschen in Deutschland immer länger leben, dank einer gesundheitsbewussten Lebensweise und einer guten medizinischen Betreuung bleiben sie auch immer länger fit und vital – und das in geistiger und körperlicher Hinsicht. Und weil das entscheidende Voraussetzungen sind, bleiben sie damit auch immer länger reiselustig. Das Bild vom gebrechlichen Ruheständler wird immer mehr verdrängt von aktiven Senioren, die ihre Reiseträume verwirklichen.

In Abwandlung eines bekannten Sprichwortes könnte man sagen: Alter schützt vor Reisen nicht! Eher ist das Gegenteil der Fall, denn das Reisefieber erreicht oft erst im Alter seinen Höhepunkt. Das liegt zum einen daran, dass Senioren meist erst das nötige Geld für teurere Reisen haben und zum anderen haben sie vor allem Zeit, um auch längere Reisen zu unternehmen.

Das Kapitel "Reisen und Urlaub", des vom Lebensversicherer AXA erstellten "Deutschland-Report 2015", kommt zu dem Schluss, dass für jeden dritten Erwerbstätigen der Ruhestand ein Mehr an Reisen bedeutet. Das hört natürlich auch die Reisebranche gern, für die die Senioren als Zielgruppe immer wichtiger werden. So lag der Anteil der über 60-jährigen am Tourismusmarkt 2014 bei gut 25 Prozent.

Die Generation 60plus verfügt mit rund 450 Milliarden Euro über ein Drittel der Kaufkraft in Deutschland, was sie immer mehr in den Focus der Reiseveranstalter rücken lässt. Veranstalter gehen immer stärker mit Zusatzangeboten wie spezielles Essen in Hotels, ärztliche Betreuung während der gesamten Reise und Barrierefreiheit gezielt auf reisende Senioren ein.

Wenn man Senioren nach ihren Reisemotiven befragt, decken sich die Aussagen mit denen jüngerer Leute – man will mal rauskommen, Gemeinschaft erleben, sich aktiv erholen, Natur und Geschichte entdecken und Kultur genießen. Reiselustige im Alter lassen es zwar schon etwas ruhiger angehen, aber die Urlaubsansprüche ändern sich kaum mit dem Älterwerden. Senioren, die fit sind, über viel Reiseerfahrung verfügen und immer mobil waren, wollen in der Werbung nicht unbedingt auf ihr Alter reduziert werden – sie wollen nicht anders verreisen als andere. Für viele hat schon das Wort "Seniorenreise" einen negativen Klang.

Die Heimat und die Welt erkunden – mit Aktivsein jung bleiben

Bei den Reisezielen und Reisewünschen geht es deshalb auch kreuz und quer durch die Welt – der Reisemarkt für ältere Urlauber ist keinesfalls mit Spazierfahrten für Fußkranke ausgeschöpft. Urlaub in Deutschland und den benachbarten Ländern steht dabei hoch in Kurs, wobei gern auch ein gehobener Komfort und Service am Urlaubsort angenommen wird. Eine Studie der Deutschen Zentrale für Tourismus e.V. ergab, dass das Durchschnittsalter aller Inlandsurlauber bei 51 Jahren liegt.

Langzeitreisen und Langzeiturlaub Ansonsten geht es von A wie Afrika bis Z wie Zypern, von der Städtereise mit Musicalbesuch bis zur Rundreise durch Vietnam, Kambodscha und Laos, von der Busreise durch halb Europa bis zur Luxuskreuzfahrt über die Weltmeere oder Flüsse, von Wellnessaufenthalten bis zu Kurreisen und Langzeiturlaub mit Überwintern im Süden. Lange Flugzeiten werden dabei ebenso in Kauf genommen wie klimatische Herausforderungen und so sind Mittel- und Südamerika, die Karibik, Südostasien oder auch Australien keine unerreichbaren Ferienregionen. Alte verreisen dabei deutlich länger als Jüngere, die nur über eine begrenzte Anzahl an Urlaubstagen verfügen.

Obwohl fast alle Veranstalter entsprechende Reiseangebote für Senioren haben, die vielfach mit den Zusätzen "mit ärztlicher Begleitung" oder "barrierefrei" gekennzeichnet sind, fehlt bislang ein einheitliches Informationsangebot für Seniorenreisen. Einige Reiseunternehmen haben sich komplett auf die ältere Zielgruppe eingestellt, hier steht im Vordergrund das Reisen mit Gleichaltrigen und somit ähnlichen Bedürfnissen. So biten auch das Deutsche Rote Kreuz und die Arbeiterwohlfahrt spezielle Gruppenreisen für Senioren an.

Reisen für Alle-Siegel erleichtert Suche nach dem richtigen Urlaubsziel

Mit dem Siegel "Reisen für alle" wurde ein Kennzeichnungssystem geschaffen, dass älteren Reisenden die Suche nach dem passenden Urlaubsziel erleichtern soll. Es wurde gemeinsam vom Deutschen Seminar für Tourismus (DSFT) und dem Verein Tourismus für Alle Deutschland (NatKo) entwickelt. Das Siegel, das bisher rund 1000 Betriebe tragen dürfen, weist auf barrierefreie Urlaubsangebote hin. Senioren sollten sich diesbezüglich bei ihrer Krankenkasse erkundigen, da diese teilweise auch Reiseangebote zur Gesundheitsvorsorge unterstützen.

Bevor man eine Reise bucht, empfiehlt es sich gerade als älterer Reisender, einige wichtige Fragen zu klären, um später Enttäuschungen und Überforderungen zu vermeiden:

  • Wie ist das Durchschnittsalter der Mitreisenden?
  • Wie viele Reisende kommen auf einen Betreuer?
  • Wer trägt Koffer und anderes Reisegpäck?
  • Wie sieht es aus mit Ruhezeiten?
  • Sind die Wege am Urlaubsort eher flach oder hügelig, sind viele Treppen zu steigen?

Empfehlenswert ist ebenso der Abschluss einer Reiseversicherung. Gerade bei teureren Reisen bleibt man damit nicht auf hohen Stornierungskosten sitzen, wenn unerwartet doch etwas dazwischenkommen sollte und man die Reise dadurch nicht antreten kann. Obwohl die Tarife bei Reiseversicherungen für Senioren in der Regel etwas höher liegen, sollte man auf diesen Schutz nicht verzichten. Das gilt vor allem für Reisen ins Ausland, die man auf keinen Fall ohne eine entsprechende Reisekrankenversicherung antreten sollte.
 
 
Bildquelle: © Kurhan – Fotolia.com







Sicher reisen - Neben dem Abschluß einer Reiseversicherung kann man selbst noch mehr tun,
damit Urlaub und Reisen sicher und entspannt zum Erlebnis werden.

Weitere Tipps und Informationen zu Reisen, Reisezielen, Sicherheit auf Reisen und Reiseversicherungen:









Protected by Copyscape Web Copyright Checker

Die Informationen und Tipps zu Reisen und Reiseversicherungen auf dieser Seite sind sorgfältig
zusammengestellt, erheben aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit!
Schadensersatzansprüche jeglicher Art aus der Nutzung dieser Informationen oder durch das
Nichtvorhandensein weiterer Informationen können nicht abgeleitet werden!
Keine Gewähr für Richtigkeit!