Versichern und Helfen

Reiseversicherung abschließen und Kindern helfen

       TMG Reiseversicherung

Ihre konkreten Daten und Wünsche

TRAVEL CARD individuell

Travel Card Single Plus Jahresschutz

TC Single Plus 1500 m SB | o SB
TC Single Plus 3000 m SB | o SB
TC Single Plus 5000 m SB | o SB

Travel Card Familie Plus Jahresschutz

TC Familie Plus   3000 m SB | o SB
TC Familie Plus   5000 m SB | o SB
TC Familie Plus 10000 m SB | o SB

Travel Card Single Komplett Jahresschutz

TC Single VIP 1500 m SB | o SB
TC Single VIP 3000 m SB | o SB
TC Single VIP 5000 m SB | o SB

Travel Card Familie Komplett Jahresschutz

TC Familie VIP   3000 m SB | o SB
TC Familie VIP   5000 m SB | o SB
TC Familie VIP 10000 m SB | o SB

Reiserücktritt / Reiseabbruch Jahresschutz

TC Familie   1000 mit SB | ohne SB
TC Familie   2000 mit SB | ohne SB
TC Familie   3000 mit SB | ohne SB
TC Familie   5000 mit SB | ohne SB
TC Familie 10000 mit SB | ohne SB
TC Familie individuell
TC Paare individuell
TC Single individuell

Travel Card Einmalversicherung

TC RRV     500 mit SB | ohne SB
TC RRV   1000 mit SB | ohne SB
TC RRV   1500 mit SB | ohne SB
TC RRV   2000 mit SB | ohne SB
TC RRV   3000 mit SB | ohne SB
TC RRV   4000 mit SB | ohne SB
TC RRV   5000 mit SB | ohne SB
TC RRV   6000 mit SB | ohne SB
TC RRV 10000 mit SB | ohne SB

Travel Card Senior - ab 65 Jahre

TC Senior individuell

Travel Card für Paare

TC Paare individuell

Travel Card Gruppenversicherung

TC Reisegruppe (bis 4 Personen)

Travel Card Informationen

AVB / Leistungsübersicht
Hilfe im Schadensfall
Datenschutz
Partnerprogramm

         Barmenia Reisekrankenschutz


       Unser Tipp für Sie


Share |




Startseite » News zu Reisen und Reiseversicherung » Bildung einer Rettungsgasse

Reiseschutz - News rund um Reisen und sicher reisen

Rettung durch die Gasse - jede Sekunde zählt

Suchen in den News

Rettungsgasse bereits bei stockendem Verkehr

Rettungsgasse Autobahn
Eine falsch eingeschätzte Situation oder eine kleine Unaufmerksamkeit und schon ist es passiert – ein Verkehrsunfall ist immer eine unschöne Sache. Kommt es dabei aber zu einem Personenschaden, dann zählt manchmal jede Sekunde bis Hilfe eintrifft.

Je schneller Rettungskräfte am Unfallort eintreffen, desto größer ist bei schweren Unfällen die Überlebenschance der Unfallopfer. Dabei kommt es entscheidend darauf an, dass die Einsatzkräfte nicht durch die anderen Verkehrsteilnehmer behindert werden.

Rettungs- und Einsatzkräften wird die Anfahrt zum Unfallort allerdings immer wieder unnötig schwer gemacht, da vielen Autofahrern nicht bewusst ist, dass sie bei Stau eine Rettungsgasse bilden müssen, um Polizei, Feuerwehr oder Notarzt eine ungehinderte Durchfahrt zu gewährleisten.

Umfragen ergaben, dass bei vielen Autofahrern starke Defizite in Bezug auf das Verhalten in solchen Situationen herrschen – nur etwas die Hälfte aller Befragten kannte die genaue Regelung.

Auf mehrspurigen Straßen schreibt die Straßenverkehrsordnung die Bildung einer Rettungsgasse bereits bei stockendem Verkehr vor – egal aus welchem Grund, denn wenn sich erst einmal ein Stau gebildet hat, ist es kaum noch möglich, eine Durchfahrt zu gewährleisten.

Es ist wichtig, ausreichend Abstand zum Vordermann zu halten. Wenn Fahrzeuge zu dicht aufgefahren sind, ist es meist nicht mehr möglich, den Einsatzfahrzeugen nach links oder rechts auszuweichen.


Wie wird nun konkret eine Rettungsgasse auf Autobahnen und Straßen mit mehreren Fahrstreifen gebildet?

Bei zwei Fahrstreifen wird die Rettungsgasse in der Mitte gebildet: Die Fahrzeuge auf der linken Fahrspur fahren an den linken Fahrbahnrand, auf der rechten Spur entsprechend an den rechten Fahrbahnrand.

Bei drei Fahrstreifen weichen die Fahrzeuge auf der linken Spur nach links aus, die Fahrzeuge auf der mittleren und rechten Fahrspur orientieren sich nach rechts, so dass die Rettungsgasse zwischen der äußersten linken und der direkt rechts daneben liegenden Fahrspur entsteht.

Bei vier Fahrstreifen wird die Rettungsgasse wieder genau in der Mitte zwischen jeweils zwei Fahrspuren gebildet.

Da die Standspur nicht auf allen Autobahnen durchgehend ausgebaut oder breit genug ist und weil dort natürlich auch Pannenfahrzeuge stehen und damit eine Durchfahrt unmöglich machen können, stellt sie keinen Ersatz für eine Rettungsgasse dar.

Es ist darauf zu achten, den Weg für die Rettungskräfte nicht nach dem ersten Einsatzfahrzeug wieder zu schließen, da weitere Fahrzeuge folgen können, nicht zuletzt der Abschleppdienst. Eine Rettungsgasse muss solange aufrechterhalten werden, bis sich der Stau auflöst.

Bei einem Verstoß gegen das Gebot der Rettungsgasse muss man mit einem Bußgeld von mindestens 20 Euro rechnen.







Sicher reisen - Neben dem Abschluß einer Reiseversicherung kann man selbst noch mehr tun,
damit Urlaub und Reisen sicher und entspannt zum Erlebnis werden.

Weitere Tipps und Informationen zu Reisen, Reisezielen, Sicherheit auf Reisen und Reiseversicherungen:









Protected by Copyscape Web Copyright Checker

Die Informationen und Tipps zu Reisen und Reiseversicherungen auf dieser Seite sind sorgfältig
zusammengestellt, erheben aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit!
Schadensersatzansprüche jeglicher Art aus der Nutzung dieser Informationen oder durch das
Nichtvorhandensein weiterer Informationen können nicht abgeleitet werden!
Keine Gewähr für Richtigkeit!