Versichern und Helfen

Reiseversicherung abschließen und Kindern helfen

         Barmenia Reisekrankenschutz


       Unser Tipp für Sie


Share |



TRAVEL CARD Reiseversicherung - Reisenews

Aktuelle Pressemeldungen zu Reise, Urlaub, Ferien und Tourismus



Reise Thailand - traumhafte Fernreisen nach Südostasien



Reise Thailand



Sawadee - willkommen in Thailand heißt willkommen in einem der schönsten Reiseländer überhaupt, für viele Fernreisende das Traumziel schlechthin. Man sagt, wenn es irgendwo auf der Welt wirklich ein "Land des Lächelns" gibt, dann ist es Thailand. Nirgendwo lächeln die Menschen freundlicher, selbst die Buddhas aus Gold und Stein lächeln. Über 300 000 Mönche in ihren safrangelben Roben prägen das Bild der ca. 25 000 Klöster und Tempel, der Buddhismus bestimmt das gesamte Leben der Thais.
Wie ein Elefantenkopf sieht das ehemalige Königreich Siam auf der Landkarte aus, der schmale Rüssel ersteckt sich nach Süden bis nach Malaysia. Hier im Süden liegen im schönsten Tropengrün die herrlichsten Badestrände von Cha Am und Hua Hin über Pattaya und Koh Samui bis nach Phuket und Khao Lak. 1000 Kilometer nordwärts prägen Reisefelder und Dschungelberge, in denen animistische Bergstämme leben, das Bild des Landes. Hinter dem berüchtigten Goldenen Dreieck liegen Burma und Laos. Thailands Hauptstadt Bangkok ist die ideale Drehscheibe für Reisen in Fernost-Metropolen wie Hong Kong und Singapur...

von: MyHolidayNet.de          Reiseempfehlung Thailand



Studie zeigt: Menschen streben nach mehr Natur



Geben weniger Naturerfahrungen Anlass zur Sorge?

Hamburg, Mai 2019. 47 Prozent der Deutschen verbringen nur maximal eine Stunde pro Tag in der Natur und das obwohl 88 Prozent der Befragten antworteten, gern mehr Zeit in der Natur verbringen zu wollen. Zu diesen Ergebnissen kommt eine globale Studie von Velux, bei der in 15 Ländern Europas und Nordamerikas über 16.800 Erwachsene befragt wurden. In allen Ländern festigte sich das Bild, dass die vorherige Generation mehr Zeit in der Natur verbracht hat als die heutige. 85 Prozent aller Befragten gaben an, als Kind in der Regel mehr Zeit in der Natur verbracht zu haben, als es Kinder heute tun. Das verdeutlicht, dass es sich um ein zunehmendes globales Problem handelt, zumal Studien positive Auswirkungen der Natur auf die psychische Gesundheit zeigen.

Die aktuelle Umfrage von YouGov spiegelt wider, was schon länger abzusehen war. Immer mehr Menschen verbringen weniger Zeit in der Natur. International waren es mit 52 Prozent sogar über die Hälfte Befragten, die durchschnittlich pro Tag nur höchstens eine Stunde in der Natur sind. Die durchgeführte Studie zeigt jedoch, dass es weltweit ein Bestreben danach gibt, das ändern zu wollen. "Es gilt, Wege zu finden, die Natur wieder stärker in unseren Alltag zu holen", fordert Peter Foldbjerg, Leiter im Bereich Tageslicht, Energie und Raumklima bei der Velux Gruppe. "Wir finden es zutiefst beunruhigend, dass einige Menschen durchschnittlich nicht einmal eine Stunde am Tag in der Natur verbringen. Die Verbindung zu einer natürlichen Umgebung ist für unser Wohlbefinden enorm wichtig und hat einen besonders positiven Einfluss auf uns", fährt der Experte fort.

Natur und Gesundheit
So weisen auch aktuelle von RAND Europe veröffentlichte Studienergebnisse darauf hin, dass ein positiver Zusammenhang zwischen dem Aufenthalt in einer natürlichen Umgebung oder Kontakt zur Natur einerseits und der Verbesserung der psychischen Gesundheit andererseits besteht. Das zeigte die unabhängige Rahmenuntersuchung der aktuellen wissenschaftlichen Literatur über die Auswirkungen des Erlebens von Natur auf die psychische Gesundheit, die RAND Europe im Auftrag von Velux durchführte. Dabei wurde aufgrund des rasant steigenden Bestands an wissenschaftlicher Literatur zum Thema Natur und psychische Gesundheit auch die zunehmende Relevanz der Problematik deutlich. Während bis 1990 weniger als 100 Artikel pro Jahr zu der Thematik veröffentlicht wurden, stieg die Anzahl in den Folgejahren stetig auf rund 300 Artikel im Jahr 2010. Seitdem ist die Zahl der pro Jahr veröffentlichten Artikel noch schneller gestiegen - auf fast 1.700 im Jahr 2018.
RAND Europe kommt zu dem Schluss, dass die meisten qualitativen Studien einen Zusammenhang zwischen der Interaktion mit der natürlichen Umwelt und einer verbesserten psychischen Gesundheit zeigten, auch wenn dort noch kein kausaler Zusammenhang belegt worden ist.

Die Natur kann das Risiko von Stress reduzieren
Mehrere klinische und experimentelle Studien haben zudem einen positiven Zusammenhang zwischen Natur und der psychischen Gesundheit festgestellt. Terry Hartig, Professor für Umweltpsychologie an der Universität Uppsala, gehört zu den Pionieren in der Forschung zum Zusammenhang zwischen Natur und Gesundheit. In Studien zur Erforschung einer erholsamen Umgebung hat er unter anderem dokumentiert, wie sich ein Aufenthalt in der Natur oder der Kontakt zur Natur auf die Gesundheit auswirken kann*. Mit seinen Forschungskollegen hat er festgestellt, dass der Aufenthalt in oder auch nur das Betrachten von natürlichen Umgebungen und Merkmalen zu einer Reihe von kurzfristigen gesundheitsrelevanten Folgen führen kann, insbesondere zu erholsamen Effekten bei Stress und Konzentrationsschwäche. "Die Natur kann das Risiko von Krankheiten durch chronischen Stress reduzieren und eine Reihe weiterer Auswirkungen wie das subjektive Wohlbefinden fördern", erklärt Terry Hartig. "Das Erfahren von Natur kann wichtige Vorteile für die menschliche Entwicklung, die Gesundheit und das Wohlfühlen bringen, sodass der zunehmende Rückgang an Möglichkeiten für Naturerfahrungen ein bedeutendes Problem der allgemeinen Gesundheit ist - zusätzlich zu den grundlegenden Problemen des Verlusts der biologischen Vielfalt, der Gefährdung von Ökosystemen und anderer Formen der Umweltzerstörung."
Soweit es möglich ist, erscheint es demzufolge ratsam, die Zeit in der Natur zu erhöhen. Wie die YouGov-Studie zeigte, gelingt das den meisten Menschen jedoch nicht. Betrachtet man allein die Zeit, die beim Schlafen und Essen sowie den meisten Berufen drinnen verbracht wird, wird deutlich, dass das auch nicht so ohne Weiteres zu realisieren ist. "Mehr natürliches Licht und frische Luft ins Haus zu lassen, könnte eine von vielen Möglichkeiten sein, unsere Verbindung zur Natur wieder zu stärken", weist der Tageslicht-, Energie- und Raumklimaexperte Peter Foldbjerg auf einen alternativen Weg hin. Da allein schon das Wahrnehmen von Natur positive Auswirkungen haben kann, sollten Gebäude künftig verstärkt so geplant werden, dass auch in Innenräumen möglichst viele Aspekte der Natur erfahrbar werden. Dies kann der Blick auf die Natur sein, die Möglichkeit Fenster zu öffnen, um die Natur hören und fühlen zu können, oder der Einfall von Tageslicht, der die Tageszeiten durch den Lauf der Sonne auch in Innenräumen erlebbar macht.

Hintergrund: Velux und die Indoor Generation
Menschen in Europa und Nordamerika verbringen bis zu 90% ihres Lebens drinnen und sind damit zu einer Indoor Generation geworden. Mit dem zweiten Teil der "Indoor Generation"-Kampagne macht Velux unter dem Motto "Let Nature Back Into Your Home" nicht nur auf den Indoor-dominierten Lebensstil aufmerksam, sondern geht noch einen Schritt weiter. Der Dachfenster-Hersteller zeigt auf, wie wir unsere Häuser aktiv so gestalten können, dass der Wunsch nach mehr Natur auch in unserem täglichen Indoor-Leben erlebbar ist. Wesentlich ist es dafür, die Grenzen zwischen Innen und Außen durch Fenster aufzulösen, um die Natur erlebbar zu machen. Sei es durch den Einfall von Tageslicht, der den Verlauf der Sonne über den Tag erlebbar macht, den Ausblick auf die Natur oder den Windhauch und das Vogelgezwitscher, das durch das Fenster in die Wohnung gelangt.
Velux möchte Bewusstsein dafür schaffen, wie essenziell Tageslicht und frische Luft für die Gesundheit sind und ermutigt die Generation dazu, die Natur in die Innenräume zu holen. Illustriert in einem Film von Martin de Thurah, zeigt Velux außerdem die Unterschiede von Kindern früherer Generationen, die im Freien spielen und Kindern heutzutage, die viel ihrer Zeit vor den Bildschirmen zu Hause verbringen.
Weitere Informationen zur Kampagne "Let Nature Back Into Your House" und den Film finden Sie unter www.letnaturebackin.com.

Die YouGov Studie
Alle Zahlen des ersten und zweiten Absatzes basieren auf der YouGov-Studie. Die Gesamtstichprobe umfasste 16.853 Erwachsene (in Deutschland wurden 2018 Erwachsene befragt). Die Befragungen fanden zwischen dem 15. April und 1. Mai 2019 statt. The Umfrage wurde online in Europa und Nordamerika (Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Kanada, Niederlande, Österreich, Polen, Schweiz, Slowakei, Spanien, Tschechien und USA)
Für weitere Informationen oder eine vollständige Auflistung der Ergebnisse wenden Sie sich bitte an das VELUX Presse Team.

RAND Europe - Literaturübersicht der klinischen Forschung
Im Auftrag der Velux Gruppe untersuchte das unabhängige Forschungsinstitut RAND Europe, ob in der klinischen Forschung ein Zusammenhang zwischen der Natur und der psychischen Gesundheit sowie dem Wohlbefinden festgestellt wird. Bei der Suche in der medizinisch-wissenschaftlichen Datenbank PubMed sowie der Cochrane Library nach wissenschaftlichen Artikeln konnten zehn systematisch relevante Übersichten gefunden werden. Einige der Resultate zeigten einen positiven Zusammenhang zwischen der Natur oder dem Kontakt zur Natur und der psychischen Gesundheit auf. Der komplette Bericht unter https://www.rand.org/pubs/research_reports/RR3122.html

Über RAND Europe
RAND Europe ist eine unabhängige gemeinnützige Einrichtung, die Untersuchungen und Analysen für die Politik und Entscheidungsträger durchführt. Die Ergebnisse und Empfehlungen basieren auf streng von Experten begutachteten Untersuchungen und Analysen, die darauf abzielen, durch Auswirkungen und der weiteren Verbreitung ihrer Arbeit dem öffentlichen Interesse zu dienen.
RAND Europe arbeitet mit einer Reihe von Kunden zusammen, darunter europäische Regierungen und Institutionen, Wohltätigkeitsorganisationen, Stiftungen, Universitäten und Unternehmen des privaten Sektors, die eine unparteiische, qualitätsgesicherte Forschung anstreben. Sie kombinieren fundierte Fachkenntnisse mit bewährtem methodischem Fachwissen in verschiedenen politischen Bereichen - Gesundheit, Wissenschaft, Innovation, Verteidigung und Sicherheit, Verkehr, Strafrecht, Beschäftigungs- und Sozialpolitik sowie Bildung.

*Hartig et al. 2014: "Nature and Health" Annual Review of Republic Health Vol. 35, S. 207-228

Keywords:Velux, Indoor Generation, Gesundheit, Kindheit, Wohngesundheit, Raumluft, Studie, Umfrage, Bewusstsein, Tageslicht, Frischluft, Alltag, Deutschland, Natur, Dachfenster

adresse
von: OliverWilliges        den ganzen Artikel lesen



Anna-Maria Reichel ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und drei Enkelkinder. Sie lebt und arbeitet in der von der UNESCO als Weltkulturerbe au



Das Buch TIMEGUARDIAN.DE mit dem Untertitel: Die Hüterin des Wächtersteins, ist dem magischen Realismus im Fantasy Genre zuzuordnen.

Regensburg, Mai 2019: Anna-Maria Reichel wartet mit ihrem Debütroman TIMEGUARDIAN.DE - Die Hüterin des Wächtersteins auf, in dem es um Zeitreisen, Abenteuer, Familie, Liebe und New York geht.

Das Buch

Das Buch TIMEGUARDIAN.DE mit dem Untertitel: Die Hüterin des Wächtersteins, ist dem magischen Realismus im Fantasy Genre zuzuordnen.

Der Zeitreiseroman erzählt die Geschichte von Suzan, deren Leben durch einen Verkehrsunfall auf den Kopf gestellt wird. Sie liegt auf der Intensivstation des Staten Island Hospital in New York im Koma. An der Schwelle zum Tod begegnet sie ihrer geliebten Großmutter und erfährt, dass es zwischen Himmel und Erde weit mehr gibt, als sie bisher ahnte. Sie wird sich ihrer ganz besonderen Fähigkeiten bewusst und muss sich endlich einer weit zurückliegenden Vergangenheit stellen.

Das Buch erzählt nicht nur die authentische Familiengeschichte deutscher, irischer und italienischer Amerika-Einwanderer, sondern auch von dem geheimnisvollen Band zwischen Großeltern und Enkelkindern.

Zielgruppe des Buches
Das Buch spricht Leserinnen und Leser aller Altersgruppen an, die gerne Zeitreisegeschichten lesen, in denen Menschen heldenhaft Hindernisse überwinden, dabei Abenteuer erleben, Freunde gewinnen und Magie und Liebe nicht zu kurz kommen. Ach ja, sie bevorzugen Geschichten mit Happy End.
Sie kommen aus der mittleren und höheren Bildungsschicht. Lebenshintergrund kann sowohl städtischer wie ländlicher Natur sein.


Die Autorin
Anna-Maria Reichel ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und drei Enkelkinder. Sie lebt und arbeitet in der von der UNESCO als Weltkulturerbe ausgezeichneten Stadt Regensburg - im Herzen von Bayern.

Nach ihrem Motto: "Hinschauen, was gut läuft. Erkennen, was zum Erfolg fehlt. Ergänzen, was gebraucht wird", arbeitet die Autorin seit vielen Jahren als Unternehmensberaterin und Coach. Das Schreiben von Geschichten ist für sie ein wunderbarer Ausgleich zum Alltag und vor allem eine Herzensangelegenheit.
Die Inputs zu ihren Geschichten erhält die Autorin aus ihrem täglichen Leben und auf ihren Reisen, in der sie gerne in die Historie von Land und Leuten eintaucht.

Angaben zum Buch
Das Buch "TIMEGUARDIAN.DE- Die Hüterin des Wächtersteins" ist am 15.Mai 2019 im BoD-Verlag (www.BoD.de) Books on Demand, Norderstedt erschienen. Es umfasst 388 Seiten und ist unter der ISBN Nummer: 9783732294640 als Printausgabe oder als eBook im BoD Verlag oder Ihrer gewünschten Buchhandlung erhältlich. Printausgabe 14.99 EUR - eBook 4,99 EUR

Ansprechpartner für die Presse:
Claus-Peter Reichel
info@timeguardian.de

Für die Bestellung von kostenlosen Rezensionsexemplaren wenden Sie sich bitte an: presse@bod.de

Keywords:ANNA-MARIA Reichel, Autorin, Buchautorin, TIMEGUARDIAN.DE, Die Hüterin des Wächtersteins, Zeitreise, Abenteuerbuch, Familie, Liebe, NewYork, www.timeguardian.de

adresse
von: Anna-MariaReichel        den ganzen Artikel lesen



Groß bei größeren Losgrößen



Walter präsentiert neuen Gewindeformer TC410 Advance

Tübingen, 21. Mai 2019. Mit dem HSS-E-Gewindeformer TC410 Advance komplettiert Walter sein Gewindewerkzeugprogramm - und bietet seinen Kunden nun ein Portfolio mit über 200 Gewindeabmessungen und Toleranzen an. Der TC410 Advance mit TiN-Beschichtung ist universell einsetzbar für Grund- und Durchgangsgewinde (metrisch, metrisch fein, UNC/UNF und G), alle formbaren Materialien der ISO-Werkstoffgruppen P, M, N sowie für ISO K und S in der Nebenanwendung. Neben den generellen Vorteilen von Gewindeformern wie spanlose Bearbeitung (keine Spanklemmer und dadurch hohe Prozesssicherheit) führt Walter für die neuen Werkzeuge vor allem Wirtschaftlichkeitsvorteile ins Feld.

Ausschlaggebend dafür sind die neuartige Geometrie und eine spezielle Nachbehandlung: Neuartige Formkanten verkürzen die Eingriffszeit im Material. Dies reduziert die Reibung und damit die Wärmeentwicklung, was den Verschleiß verringert und die Werkzeugstandzeit erhöht. Die nachbehandelte, extrem glatte Werkzeugoberfläche verkleinert das Drehmoment und erhöht dadurch die Standzeit zusätzlich. Walter bietet den TC410 Advance in zwei Varianten an: ohne Schmiernuten - und mit Schmiernuten für tiefere Gewinde bis 3,5 DN. Das sehr gute Preis-Leistungs-Verhältnis macht den TC410 Advance insbesondere für Anwender mit mittleren und größeren Losgrößen interessant. Denn sie können mehr Gewinde mit demselben Werkzeug produzieren.

Hier finden Sie weitere Infos auf Video:
https://www.walter-tools.com/de-de/press/media-portal/videos/pages/default.aspx#/video/innovations/threading/306324492

Diesen Text sowie druckfähiges Bildmaterial erhalten Sie unter folgendem Link:
https://www.walter-tools.com/de-de/press/news/Pages/2019-tc410-advanced.aspx

Keywords:Walter AG, HSS-E-Gewindeformer TC410 Advance, Gewindewerkzeug

adresse
von: BirgitWerz        den ganzen Artikel lesen



So vermeiden Weinhändler und Winzer 10 teure Fehler



Internet-Weinhandel

Der Anteil des E-Commerce am Einzelhandel wird auch in der Weinbranche immer größer. Kaum ein Händler oder Winzer, der diesen Verkaufskanal nicht für sich nutzt, sei es, um neue Kundengruppen zu erschließen oder auch nur, um für seine Bestandskunden eine einfache Nachbestellmöglichkeit zu haben. Jedoch sieht man sich im Internet nicht ein paar wenigen, sondern vielen Tausend Wettbewerbern ausgesetzt. Und - so sehr man es bedauern kann - Wettbewerb bedeutet auch immer Preisdruck. So sehr man sich auch bemüht, andere Merkmale zu betonen, am Ende zählt auch ganz wesentlich der Preis.

Kosten runter und Effizienz rauf ist also die Devise. Dabei gibt es im Online-Weinverkauf viele unerwartete Tücken, die es zu beachten gilt. Es ist unrealistisch und auch unnötig, diese ganz zu vermeiden, wichtig ist aber, dass Sie sich hier entscheidende Vorteile gegenüber Ihren Wettbewerbern verschaffen!

1. Zu teurer Versand

Verwöhnt durch Amazon & Co erwarten die Kunden heute kostenlosen Versand, zumindest ab einer bestimmten Bestellmenge. Die entstehenden Versandkosten einfach weiter zu geben, funktioniert im Internetwettbewerb nicht. Also ist die Suche nach einem günstigen Versender entscheidend. Als Einzelkämpfer haben Sie aber genüber DHL, UPS & Co wenig Verhandlungsmacht. Hier hilft die große Gemeinschaft der über 2000 Business-Mitglieder von Wein-Plus. Diese versendet jedes Jahr ca. 1 Million Weinkartons und kann damit erhebliche Preisnachlässe erreichen. Der Partner von Wein-Plus ist hier UPS, der sich auch durch eine sehr niedrige Bruchquote (im Weingeschäft besonders wichtig) und hohe Zuverlässigkeit auszeichnet. Wein-Plus verdient keinen Cent daran, sondern gibt die Konditionen 1:1 an seine Mitglieder weiter.

2. Zu teure Versandkartons

Die zweite Kosten-Komponente, die bei jedem Internetauftrag anfällt, ist der Versandkarton. Der Preis für zertifizierte Versandkartons unterscheidet sich je nach Anbieter deutlich; hier können Sie durch günstigen Einkauf eine Menge sparen.

Wir, also die Gemeinschaft der Mitglieder von Wein-Plus, haben nach einer aufwändigen Marktanalyse und einer langen Vorauswahl eine Vereinbarung mit einem Hersteller von Wellpappverpackungen geschlossen, eigene Kartons entwickelt und von UPS zertifizieren lassen. Dank der sehr großen Abnahmemenge der Gemeinschaft (wir gehen von einer sehr hohen sechsstelligen Zahl pro Jahr aus) war das sehr günstig. Nachdem der Hersteller ein eigenes Hochregallager und einen eigenen Versand hat, gibt es auch keinen klassischen Zwischenhändler. Die Bestellungen werden in enger Kooperation mit Wein-Plus abgewickelt. Wein-Plus verzichtet auch hier auf eine eigene Marge - im Ergebnis sind die erzielten Kartonpreise daher unschlagbar günstig.

3. Nicht zertifizierte Versandkartons

Wein ist naturgemäß ein besonders zerbrechliches Versandgut. So ist es leider auch nicht zu vermeiden, dass die eine oder andere Sendung auf dem Transportweg zu Bruch geht. Sehr ärgerlich für den Kunden, weil seine Sendung nicht wie erwartet ankommt. Noch ärgerlicher kann es aber für Sie sein, wenn Sie auf den Kosten für Ihre Weine sitzen bleiben.

Der Versand bei den gängigen Dienstleistern (UPS, DHL, ...) ist zwar versichert, die Kostenübernahme wird aber abgelehnt, wenn es sich um einen nicht vom Versender ausdrücklich zertifizierten Versandkarton handelt. Bei einigen Versendern (z.B. DHL) gilt diese Zertifizierung zudem nur für ein einzelnes Land. Beim Versand in andere Länder erfolgt eine Ablehnung also trotz der zum Beispiel ausschließlich für Deutschland zertifizierten Kartons!

Noch schlimmer: Werden durch einen nicht zertifizierten Karton andere Pakete beschädigt, drohen sogar weitere Folgekosten.

Bei UPS ist die Bruchquote sehr gering; wenn doch etwas passiert, gilt die Zertifizierung und damit die Versicherung europaweit. Einer der Gründe, warum wir UPS als Versender und selbstverständlich nur die Verwendung zertifizierter Kartons empfehlen.

4. Fehlende Biozertifizierung

In Deutschland benötigt jeder Weinhändler, der Wein versendet und mindestens einen Biowein im Sortiment hat, eine jährliche Biozertifizierung nach der EU-Bioverordnung. Die Kosten dafür betragen, je nach Zertifizierungsstelle, mehrere hundert Euro pro Jahr.

Die Zertifizierung ist unabhängig davon notwendig, ob Sie mit "Bio" werben. Es reicht, dass einer Ihrer Weine auf dem Etikett als Biowein ausgewiesen ist. Bei fehlender Zertifizierung drohen Bußgelder der Behörden und Abmahnungen, was Ihnen die Kalkulation sehr schnell verhageln kann.

Auch hier hat Wein-Plus mit einer Zertifizierungsstelle eine Vereinbarung getroffen, nach der diese die durch die homogene Struktur der Mitglieder von Wein-Plus eingesparten Aufwände an uns in Form eines sehr günstigen Preises weitergibt.

5. Verstoß gegen das Verpackungsgesetz

Schon seit einigen Jahren ist der "Erstinverkehrbringer" von Verpackungen verpflichtet, für die Entsorgung durch den Endverbraucher eine Gebühr an ein duales System zu entrichten. Ab 1.1.2019 ist die Verpackungsverordnung durch das Verpackungsgesetz abgelöst worden, das sehr weitreichende Kontrollmöglichkeiten durch die Behörden und den Wettbewerber vorsieht. In einem öffentlichen Register kann jetzt jeder nachsehen, ob Sie Ihrer Pflciht auch nachkommen. Wenn nicht, drohen sowohl Bußgelder als auch Abmahnungen.

6. Abmahnungen und oder Bussgelder

Die neue Website ist fertig, und es kann los gehen mit dem Weinverkauf. Leider leben wir aber in einem Rechtssystem, das Abmahnungen durch (sogenannte) Wettbewerber schon bei kleinsten Verstößen möglich macht. Als juristische Laien sind wir in der Regel überfordert, diese zu erkennen und unsere Website permanent an veränderte gesetzliche Rahmenbedingngen anzupassen.

Es ist ein offenes Geheimnis, dass viele Abmahnvereine unsere Websites durch automatisierte Robots regelmäßig auf Rechtsverstöße prüfen, so dass es nach einer Rechtsänderung oder bei neuen Websites oft nur Tage dauert, bis eine teure Abmahnung ins Haus flattert.

Ein beliebtes Feld hierfür ist z.B. das "Lebensmittelinformationsgesetz", das für Weinanbieter viele neue Pflichten gebracht hat. Aber auch Wettbewerbsrecht, Datenschutzgrundverordnung, Telemediengesetz (TMG), Dienstleistungs-Informationspflichten-Verordnung, Presserecht und andere Gesetze bergen vielen Risiken.

Ganz aktuell ist nach einem Urteil des LG Bochum vom 23. Januar 2019 das Thema Altersprüfung von Besteller und Empfänger im Rahmen des Jugendschutzgesetzes.

Lassen Sie sich also von einem Anwalt helfen, bevor Ihre Website online geht. Damit das nicht zu sehr aufs Budget schlägt, hat Wein-Plus einen Rahmenvertrag mit einem für Onlinerecht im Weinbereich spezialisierten Anwalt ausgehandelt.

7. Zahlungsausfälle

Der Wein ist geliefert, und nun kommt das Geld. So sollte es sein, und glücklicherweise ist es auch meistens so, etwa wenn im Bestellprozess sichere Zahlungsverfahren verwendet werden und das Geld somit sicher ist, bevor die Ware Ihr Haus verlässt.

Oft ist es jedoch unvermeidlich, auch auf Rechnung zu liefern. Die Rechnung ist nach wie vor des Deutschen liebste Zahlungsmethode, und nicht immer wollen wir auf diese Kunden verzichten. Doch Lastschriften können vom Kunden binnen 8 Wochen ohne Begründung zurückgerufen werden, so dass auch diese Gelder nicht ganz sicher sind.

Zahlungsausfälle sind doppelt ägerlich. Auf das Geld für versendete Ware will und kann man nicht verzichten, aber auch die Beauftragung eines Anwaltes oder Inkassounternehmens ist nicht unproblematisch. Ist der Kunde nämlich definitiv zahlungsunfähig, bekommt man statt Geld noch die Honorarrechnung des beauftragten Inkassounternehmens oder Anwaltes.

Hier hat Wein-Plus gemeinsam mit einem Inkassounternehmen eine Lösung für seine Mitglieder erarbeitet, bei der im Fall uneinbringlicher Forderungen keine Kosten anfallen!

8. Zu teure Werbung oder keine Werbung

Wie gewinne ich neue Kunden? Im Internet gelten hier eigene Gesetze. Sie können Banner buchen, Suchmaschinenwerbung betreiben oder Werbung auf Marktplätzen wie Amazon oder eBay kaufen. Am Ende steht immer die Frage, wie viel Werbeaufwand pro Kunde und Euro Umsatz Sie investiert haben. Das kann schnell den gesamten Umsatz kosten oder noch mehr. Seien Sie also vorsichtig, welche Maßnahmen Sie in Auftrag geben. Aber auch "keine Werbung" ist natürlich keine Lösung. Es gilt also, effiziente und effektive Maßnahmen zu finden.

Quasi kostenlos ist es, über die Suche bei Google gefunden zu werden. Wichtigste Voraussetzung dafür ist die sogenannte Linkrelevanz, also viele qualifizierte Links von Weinwebseiten, die auf Ihre Website verweisen. Als Business-Mitglied bei Wein-Plus bekommen Sie automatisch reichlich wertvolle Links, die Ihnen viele zusätzliche Klicks und eine höhere Linkrelevanz bringen.

9. Alles alleine machen wollen

Was ist hilfreicher und kostensparender im Business, als der Rat von Kollegen, mit denen Sie quasi in einem Boot sitzen? Eine starke Community hilft, sorgt dafür, dass Sie Fehler vermeiden und lässt Sie an den Erfahrungen profitieren. Die Gemeinschaft der Wein-Plus-Mitglieder hat sich auf Facebook in einer speziellen geschlossenen Gruppe zusammengeschlossen, zu der man nur als Businessmitglied Zugang hat.

10. Umsatzsteuer für Auslandslieferungen falsch abführen

Verkaufen Sie Wein auch in das Ausland? Und an wen führen Sie für diese Umsätze die Umsatzsteuer ab? Hoffentlich nicht an das deutsche Finanzamt, denn das wäre steuerlich verkehrt. Und zwar - das ist bei Wein anders als bei den meisten anderen Waren - schon vom ersten Euro Umsatz an, da die sogenannte "Lieferschwelle" bei alkoholischen Getränken Null beträgt. Bitte besprechen Sie diese Thematik mit Ihrem Steuerberater. Ansonsten drohen bei Betriebsprüfungen erhebliche Nachzahlungen der falsch abgeführten Umsatzsteuer.

Keywords:Weinhandel, ups, biozertifizierung, Versandkartons

adresse
von: UtzGraafmann        den ganzen Artikel lesen



Ausgediente Feuerlöscher: Brandschutz-Fachbetriebe nehmen Altgeräte an und beraten bei Neuanschaffung



Mit Sicherheit entsorgt: Der direkte Weg zum Brandschutz-Fachbetrieb

Bei regelmäßiger Wartung, die alle zwei Jahre durchgeführt werden sollte, hat ein Feuerlöscher eine Lebensdauer von etwa 20 bis 25 Jahren. Nach diesem Zeitraum sind sie in Arbeitsstätten auszutauschen, da Materialermüdungen auftreten können. Zudem besteht selten eine weitere Ersatzteilversorgung, sodass der sichere Einsatz bei einem Entstehungsbrand nicht mehr gewährleistet ist. Der Austausch ausgesonderter Altgeräte gegen neue Feuerlöscher wird dringend empfohlen. Auf diesen Sachverhalt macht der bvbf Bundesverband Brandschutz-Fachbetriebe e.V. aufmerksam.

Ältere privat genutzte Feuerlöscher, die zum Beispiel in Wohnungen, Heizungskellern, Ferienhäusern oder Autos vorhanden sind, sollten ebenso ordnungsgemäß zur Entsorgung und gegen Neugeräte ausgetauscht werden. Ausgediente Feuerlöscher dürfen keinesfalls über den Hausmüll entsorgt werden.

Mit Sicherheit entsorgt: Der direkte Weg zum Brandschutz-Fachbetrieb

"Feuerlöscher sind Druckbehälter, die man nicht einfach in die Mülltonne wirft", so Carsten Wege, Geschäftsführer des bvbf. "Da der Hausmüll im Entsorgungsfahrzeug gepresst wird, kann es zu einer schlagartigen Entladung des Behälters kommen. Aus Gründen des Umweltschutzes sind ausrangierte Feuerlöscher mit ihren jeweiligen Löschmitteln abfallrechtlich als Sonderabfall der vorgeschriebenen Verwertung und Entsorgung zuzuführen.

In jedem Fall übernehmen Brandschutz-Fachbetriebe gegen ein Entsorgungsentgelt die fachgerechte Entsorgung der Altgeräte und führen Behälter, sowie Druck- und Löschmittel dem Recycling-Kreislauf zu. Außerdem beraten sie, wenn es um die Installation und Wartung von Brandschutzmaßnahmen im privaten Haushalt geht. Lokale Anbieter sind beispielsweise im Internet unter www.bvbf.de abrufbar.

Feuerwehren nicht zuständig

Keinesfalls sollten Feuerlöscher bei der örtlichen Feuerwehr abgeben oder gar dort einfach vor die Tür gestellt werden. Die Entsorgung der Altgeräte ist nicht ihre Aufgabe und verursacht bei den Feuerwehren unnötige Arbeit und Kosten.

Kommunale Sammelstellen oder der Wertstoffhof

In haushaltsüblichen Mengen kann man Feuerlöscher, die nicht ersetzt werden sollen, in der Regel gegen eine Gebühr bei kommunalen Sammelstellen wie dem Schadstoffmobil oder dem Wertstoffhof abgeben. Ob und wann hier Feuerlöscher entgegengenommen werden, steht entweder im Abfallkalender oder auf der entsprechenden Internetseite. Mitunter nimmt die kommunale Müllentsorgung wegen der Sonderabfall-Eigenschaft keine Feuerlöscher an. In diesem Fall verweisen sie direkt auf die Brandschutz-Fachbetriebe.

Keywords:bvbf, alte Feuerlöscher, Brandschutz-Fachbetriebe, Brandschutz

adresse
von: Dr. VolkerSchulz        den ganzen Artikel lesen



Fristlose Kündigung wegen Mietrückstand? Antwort vom Fachanwalt!





Fristlose Kündigung wegen Mietrückstand: Muss ein Mieter trotzdem ausziehen, obwohl er nach der Kündigung den Rückstand vollständig ausgleicht? Diese Frage hatte zuletzt der Bundesgerichtshof zu entscheiden (VIII ZR 261/17).

Der Mieter hatte zwei Monatsmieten nicht gezahlt. Daraufhin schrieb ihm der Vermieter eine fristlose Kündigung mit dem Zusatz, dass er hilfsweise das Mietverhältnis fristgerecht kündigen will. Der Mieter wusste um seine gesetzliche Möglichkeit die fristlose Kündigung abzuwenden für den Fall, dass er den Mietrückstand zeitnah vollständig ausgleicht (§ 569 Abs. 3 BGB).

Schließlich zahlte er die Beträge nach und hoffte so in der Wohnung bleiben zu können. Der Vermieter seinerseits pochte auf die hilfsweise fristgerechte Kündigung. Zwar sei die fristlose Kündigung durch die Bezahlung der Miete hinfällig geworden. Die hilfsweise ausgesprochene Kündigung mit entsprechender Frist habe aber bestand.

Vertragsverletzung durch Nichtzahlung

Der Bundesgerichtshof gab dem Vermieter Recht. Die nachträgliche Bezahlung der Miete bringt zwar die fristlose Kündigung zu Fall. Die hilfsweise ausgesprochene Kündigung mit Frist dagegen bleibt bestehen. Schließlich habe der Mieter durch seine Nichtzahlung eine erhebliche Vertragsverletzung begangen.

Schlussendlich musste der Mieter nach Ablauf seiner ordentlichen Frist (abhängig von der Mietlaufzeit) ausziehen. Lediglich der sofortige Auszug war verhindert worden. Dieses Urteil zeigt wie wichtig die pünktliche und vollständige Zahlung der Miete für den Mieter ist, zumal ein Vermieter vor Ausspruch der Kündigung keine Mahnung verschicken muss.

Verpasst es der Mieter also auch nur zwei Monate die Mieten zu bezahlen, muss er mit dem Verlust seiner Wohnung rechnen.

Haben Sie weitere Fragen zum Thema "Kündigung wegen Mietrückstand" oder benötigen Sie zu einem anderen Thema die Unterstützung durch einen Fachanwalt für Mietrecht? Rufen Sie mich an unter 0 41 21 - 83 03 90 oder schreiben Sie eine Nachricht an info@kanzlei-hundertmark.de. Ich berate Sie gern!

Quelle: https://kanzlei-hundertmark.de/fristlose-kuendigung-wegen-mietrueckstand/

Kanzlei Hundertmark
Ramskamp 58a, 25337 Elmshorn

Telefon: 04121 - 830 39 0
Fax: 04121 - 830 39 39

E-Mail: info@kanzlei-hundertmark.de
Web: https://kanzlei-hundertmark.de/

Standort und Kontaktdaten: https://jm1.eu/anwalthundertmarkmaps
Öffnungszeiten: Montag - Freitag: 8 - 17 Uhr, sowie nach Vereinbarung

Keywords:Fristlose Kündigung wegen Mietrückstand, Mietrückstand, Kündigung Mietvertrag

adresse
von: HajoHundertmark        den ganzen Artikel lesen



Mehr Power auch in der Cloud



DocuWare Version 7.1: Rechnungspositionen automatisch verarbeiten / Workflows kostengünstig ausweiten

DocuWare, Anbieter von Cloud-Lösungen für Dokumenten-Management und Workflow-Automation, verbessert mit DocuWare Version 7.1 vor allem die Bearbeitung von Workflow-Aufgaben deutlich. Das Highlight des neuen Releases ist die automatische Verarbeitung von Rechnungspositionen. Und die neue Benutzerlizenz "Workflow User" bietet Cloud-Anwendern mehr Möglichkeiten.

Schnelle und sichere Prozesse sind heutzutage das A&O in jedem Unternehmen und die Basis für Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit. Denn sie garantieren klaren Aufgabenzuweisungen, prompte Bearbeitung und strukturierten Informationsfluss. DocuWare Version 7.1 bietet nun eine Reihe neuer Funktionen, um Arbeitsschritte innerhalb von Workflows noch schneller und bequemer zu erledigen und gleichzeitig noch übersichtlicher darzustellen. So lassen sich zum Beispiel mehrere Aufgaben parallel bearbeiten, Aufgaben zur besseren Übersicht filtern und Benachrichtigungsmails gleichzeitig an weitere Adressaten versenden.

Das Highlight der neuen Version stellt die Unterstützung der automatisierten Rechnungsverarbeitung auch auf Basis einzelner Rechnungspositionen dar. Splitbuchungsprozesse, also die Zuweisung einzelner Posten auf verschiedene Kostenstellen inklusive verteilter Freigaben, lassen sich damit jetzt mühelos umsetzen. Die intelligente Indexierung erkennt dabei die einzelnen Einträge und überträgt sie als Metadaten in ein neues Feld. Diese Einträge liegen der Steuerung des Rechnungs-Workflows zugrunde.

Bereits vor einem Jahr bestätigte DocuWare mit Verfügbarkeit der vierten Generation der Cloud-Architektur seine Vorreiterrolle im Cloud-Segment. DocuWare Version 7 überzeugte durch höchste Performance, Stabilität und Skalierbarkeit. Der Cloud First-Strategie folgend bietet DocuWare mit der Version 7.1 nun die neue Benutzerlizenz "Workflow User" an, mit der Cloud-Anwender unternehmensweite Workflows kostengünstig realisieren können. Diese Lizenz ist für Mitarbeiter geeignet, die selbst keine Dokumente archivieren, aber im Rahmen von Workflows dennoch Aufgaben zu erledigen haben und lesend auf archivierte Dokumente Zugriff benötigen. Zudem können Benutzer mit dieser Lizenz auch Formulare ausfüllen und speichern.

"Die neuen Funktionen ermöglichen Unternehmen jeglicher Größe und Branche ein noch zeitsparenderes und effizienteres Arbeiten", sagt DocuWare-Geschäftsführer Dr. Michael Berger. Berger, der seit mehr als 10 Jahren das Entwicklungsteam leitet, sieht in der neuen Version einen weiteren Schritt, Unternehmen vom Einsatz einer Cloud-Lösung zu überzeugen: "Mit DocuWare Version 7.1 erhalten unsere Kunden zusätzliche Möglichkeiten, komplexe Aufgaben einfach abzuwickeln und übergreifende Prozesse zu realisieren, ohne eine komplexe IT-Infrastruktur vorhalten zu müssen.

DocuWare Version 7.1 gibt es als Cloud- und On-Premises-Software mit identischem Funktionsumfang.

Keywords:Dokumenten-Management, DMS, Enterprise Content Management, ECM, Archivierung, Cloud, Rechnungsbearbeitung, Büroorganisation, Workflow, Digitalisierung, Digitale Transformation

adresse
von: BirgitSchuckmann        den ganzen Artikel lesen



Ivalua in neuer Finanzierungsrunde mit über einer Milliarde US-Dollar bewertet



Aktuelle Kapitalerhöhung beschleunigt weltweite Expansion und Technologieinnovationen

Paris/Frankfurt am Main - 21. Mai 2019 - Ivalua, ein führender Anbieter von Cloud-basierten Spend-Management-Lösungen, hat 60 Millionen US-Dollar Wachstumskapital erhalten, um seine rasche Unternehmensentwicklung weiter zu beschleunigen. Diese Kapitalerhöhung hebt Ivalua auf das sogenannte Unicorn (Einhorn)-Niveau mit einer Bewertung von mehr als einer Milliarde US-Dollar. Bislang erreichte lediglich eine Handvoll in Frankreich gegründete Unternehmen diese Bewertung. Für 2019 erwartet Ivalua einen Jahresumsatz von über 100 Millionen US-Dollar.

In dieser Finanzierungsrunde beteiligte sich erstmals Tiger Global Management. Zudem erhöhte Ardian Growth, einer der frühen Investoren von Ivalua, seinen Investitionsanteil insgesamt. Tiger Global Management ist damit zusammen mit den Gründern von Ivalua, mit KKR und Ardian Growth Gesellschafter des Unternehmens. Das Management von Ivalua hält weiterhin eine Mehrheitsbeteiligung, um eine stabile, langfristige Planung und eine kontinuierliche Kundenorientierung zu gewährleisten.

Lösungen für das Ausgabenmanagement haben sich zu einem zunehmend strategischen Instrument für Unternehmen entwickelt. Sie steigern die Rentabilität, weil sie Beschaffungsprozesse straffen. Außerdem verbessern sie die Zusammenarbeit mit Lieferanten und optimieren den Cashflow. Das Marktpotenzial für Spend-Management-Lösungen beziffern Experten auf mehr als 20 Milliarden US-Dollar, und der Markt soll weiter wachsen. Innerhalb des breiteren Marktes für Software as a Service (SaaS) repräsentiert er eines der dynamischsten Segmente.

Ivalua baut seinen Marktanteil aufgrund der einzigartigen Vorteile der Plattform kontinuierlich aus. Die Tiefe und Breite der vollständig integrierten Suite sowie die einzigartige Kombination aus schneller Bereitstellung und unübertroffener Flexibilität unterstützen Kunden in jeder Phase der digitalen Transformation. Diese Flexibilität ermöglicht die rasche Entwicklung und Markteinführung branchenspezifischer Lösungen - alle integriert in denselben Programmcode. Kunden realisieren mit Ivalua schneller einen größeren Mehrwert. Die Plattform erfüllt auch die Anforderungen stark wachsender Kunden. Ivalua hat daher nicht von ungefähr mit über 98 Prozent die branchenweit höchste Kundenbindungsrate und gewinnt schnell neue Kunden hinzu.

Trotz des rasanten Wachstums hat das Unternehmen seine Profitabilität sichergestellt. Die zusätzlichen Mittel ermöglichen künftige Investitionen in eigene Produktinnovationen, die globale Expansion und gegebenenfalls auch in strategische Akquisitionen. David Khuat-Duy, CEO und Gründer von Ivalua, betont: "Diese Investition durch einen der weltweit führenden Investmentfonds ist eine weitere Bestätigung für unsere langfristige Strategie und das Geschäftsmodell von Ivalua. Das zusätzliche Kapital gibt uns die Möglichkeit, den Mehrwert für unsere Kunden noch weiter zu steigern und künftiges Wachstum zu sichern."

Laurent Foata, Head of Ardian Growth, ergänzt: "Wir unterstützen Ivalua seit 2011, dem Beginn der weltweiten Expansion. Wir sehen Ivalua als zukünftigen Marktführer im großen und schnell wachsenden Spend-Management-Markt. Ich bin den Unternehmensgründern sehr dankbar für ihr langjähriges Vertrauen und gratuliere dem Team, das weiterhin Mehrheitsgesellschafter bleibt, zu diesem großartigen Weg."

--

Über Tiger Global Management
Tiger Global Management, LLC ist eine Investmentgesellschaft, die Kapital weltweit einsetzt. Das Unternehmen investiert vor allem in das globale Internet, Software, Finanztechnologie sowie die Konsumgüterbranche und die Industrie. Die Private-Equity-Strategie hat einen Anlagehorizont von zehn Jahren und zielt auf wachstumsorientierte Privatunternehmen. So investierte Tiger Global Management bisher unter anderem in Spotify, Juul, Harry's, Warby Parker, Peloton, JD.com, Facebook, LinkedIn, Yandex, Mail.ru Group, Despegar und Ola. Beteiligungen an börsennotierten Unternehmen basieren auf einer gründlichen Due Diligence der einzelnen Unternehmen und setzen auf langfristige Trends. Tiger Global Management, LLC wurde 2001 gegründet und hat seinen Sitz in New York mit Niederlassungen in Hongkong, Singapur, Bangalore und Melbourne.

Über Ardian
Ardian ist ein weltweit führendes privates Investmenthaus. Es verwaltet oder berät Vermögen von 90 Milliarden US-Dollar in Europa, Amerika und Asien. Das Unternehmen befindet sich mehrheitlich im Besitz der Mitarbeiter. Es betont unternehmerisches Denken und konzentriert sich auf eine ausgezeichnete Anlageperformance für den globalen Investorenkreis.
Durch sein Engagement für gemeinsame Ergebnisse für alle Beteiligten tragen die Aktivitäten von Ardian zum individuellen, unternehmerischen und gesamtwirtschaftlichen Wachstum weltweit bei.
Getragen von den Werten Exzellenz, Loyalität und unternehmerischem Handeln unterhält das Investmenthaus ein globales Netzwerk mit mehr als 590 Mitarbeitern an fünfzehn Standorten in Europa (Frankfurt, Jersey, London, Luxemburg, Madrid, Mailand, Paris und Zürich), Amerika (New York, San Francisco und Santiago) und Asien (Peking, Singapur, Tokio und Seoul). Ardian verwaltet Fonds für rund 880 Kunden und nutzt dafür fünf Säulen der Anlageexpertise: Dachfonds, Direktfonds, Infrastruktur, Immobilien und Privatanleihen.
www.ardian.com

Keywords:Ivalua, Spend Management, Beschaffung, Ausgabenmanagement, Kapitalerhöhung, Unicorn

adresse
von: PetraSpitzfaden        den ganzen Artikel lesen



Kongress Palais: Dachsanierung im historischen Look



Biberschwanzziegeln aus Ton sorgen für historische Korrektheit

Rund 40 Jahre nach der letzten Modernisierung ist es nun an der Zeit, das Dach des Kasseler Kongress Palais mit neuen Ziegeln auszustatten. Denn erste Schäden an den 1977 verbauten Faserzementplatten sowie deren Schadstoffgehalt machen einen Austausch dringend erforderlich. Die Sanierungsarbeiten haben bereits im Mai 2018 begonnen und werden bis August 2019 in drei Bauabschnitten durchgeführt, sodass der Veranstaltungsbetrieb unterbrechungsfrei weitergehen kann.

Historisch korrekte Sanierung mit Biberschwanzziegeln aus Ton

Als das Kongress Palais vor rund 100 Jahren gebaut wurde, kamen für die Dacheindeckung rote Ziegeln aus Ton, wegen ihrer besonderen Form Biberschwänze genannt, zum Einsatz. Diese wurden Ende der 1970er Jahre durch die damals häufig verbauten Faserzementplatten in der Optik von Biberschwänzen ersetzt. Diese entsprechen allerdings nicht mehr dem neuesten Stand und weisen aufgrund ihres Alters bereits erste Schäden auf, wodurch es in den vergangenen Jahren bereits zu kleineren Undichtigkeiten im Dach kam. Sollten diese sich ausweiten, wären die hochsensiblen Bühnen-, Lüftungs- und Brandschutzanlagen sowie die Wärmedämmung der obersten Geschossdecke gefährdet.

Gründe genug also, das Dach des Kongress Palais vollständig neu einzudecken. Hierfür werden nun auch wieder Biberschwanzziegeln aus Ton verwendet. Sie gleichen in Form und Farbe den Originalen von vor 100 Jahren, sodass eine historisch korrekte Sanierung des Dachs möglich ist.

Kontinuierliche Modernisierungsarbeiten am Kongress Palais

"Nachdem in den vergangenen Jahren bereits der Blaue Saal, der Festsaal sowie die Sandsteinfassade des Kongress Palais aufwendig saniert wurden, erfolgt mit den Dacharbeiten nun ein weiterer wichtiger Schritt, um die einzigartige historische Substanz des Gebäudes zu erhalten", so Andreas Bilo, Geschäftsführer der Kassel Marketing GmbH. "Durch diese kontinuierlichen Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen stellen wir sicher, dass das Kongress Palais auch in den kommenden Jahrzehnten zu einem der bedeutendsten und attraktivsten Veranstaltungshäuser Deutschlands zählen wird."

In Auftrag gegeben und finanziert wird die Sanierung gemeinsam von der Kassel Marketing GmbH, die für die Vermarktung des Kongress Palais zuständig ist, und der für das Gebäudemanagement verantwortlichen Tagungszentrum Stadthalle Kassel mbH (TSK). Die Gesamtkosten belaufen sich auf 1,4 Mio. EUR netto, die vom Denkmalamt des Landes Hessen mit 50.000 EUR für das Jahr 2018 bezuschusst werden. Ausgeführt werden die Arbeiten von der in Lohfelden bei Kassel ansässigen Kühne GmbH.

Keine Unterbrechung im Veranstaltungsbetrieb

"In Abstimmung mit Kassel Marketing erfolgt die Sanierung in drei Bauabschnitten", erläutert TSK-Geschäftsführer Peter Ley. "So können wir in den Sommermonaten 2018 und 2019 gleich zweimal die spielfreie Zeit für die Baumaßnahmen nutzen. Dadurch werden Einschränkungen bei der Bewirtschaftung des Kongress Palais auf ein Mindestmaß reduziert, sodass der Veranstaltungsbetrieb während der gesamten Sanierung fortgesetzt werden kann."
Interessierte finden das neue 3D-Modell und den virtuellen Rundgang durch das Kongress Palais auf der Website des Hauses.

Keywords:Messehallen Kassel, Eventlocation mieten Kassel, Tagung veranstalten Kassel

adresse
von: OliverHöppner        den ganzen Artikel lesen



Protolabs feiert 20-jähriges Firmenjubiläum



Rekordumsätze, innovative Fertigungsverfahren und neue Materialien

Feldkirchen bei München, Maple Plain in Minnesota/USA, 21. Mai 2019 - Protolabs feiert sein 20-jähriges Firmenjubiläum. Das Unternehmen, das im Mai 1999 von Larry Lukis in Long Lake, Minnesota in den USA gegründet wurde, blickt dabei auf eine lange Erfolgsgeschichte zurück. Ursprünglich als kleines Garagenprojekt unter dem Namen Protomold gegründet, entwickelte sich das Unternehmen innerhalb kürzester Zeit zur weltweit schnellsten digitalen Quelle für individuell gefertigte Prototypen und Kleinserienteile.

Nach einem rasanten Wachstum innerhalb der ersten Jahre, das auch durch technologische Fortschritte wie der Möglichkeit zu automatischen Machbarkeitsanalysen und computergestützten Designhilfen begünstigt wurde, reichte die Garage als Firmensitz schon bald nicht mehr aus. Im Jahr 2004 wurde Protomold bereits zu einem der 50 am schnellsten wachsenden Unternehmen im Index von Deloitte erklärt.

Während Protomold zu Beginn nur die Fertigung mittels Spritzguss anbot, wurde das Portfolio 2007 um CNC-Fräßen erweitert. Dadurch ermöglichte man Ingenieuren und Entwicklern eine breitere Möglichkeit ihre Ideen zu verwirklichen - ein Prinzip, dem das Unternehmen bis heute treu geblieben ist. Durch die Übernahme von Unternehmen wie FineLine Prototyping aus North Carolina und Alphaform aus Deutschland wurde wenig später auch der Grundstein für die heute führende Position im Bereich der additiven Fertigung gelegt.

Weltweite Expansion ermöglicht Kunden höhere Flexibilität
Seinen Start als Garagenprojekt sah man dem Unternehmen, das ab 2009 unter dem Namen Protolabs bekannt ist, bald nicht mehr an. So wurde die erste europäische Niederlassung im Jahr 2005 in Großbritannien eröffnet; in den darauffolgenden Jahren entstanden weitere in Deutschland, Frankreich, Italien und Schweden. Um auch im asiatischen Raum vertreten zu sein, eröffnete Protolabs im Jahr 2009 einen Standort in Japan.

Seit 2014 wird das Unternehmen von Vicki Holt als CEO und Präsidentin geleitet. Den Mut zum Fortschritt und den Willen, den Kunden stets neue Wege aufzuzeigen, verfolgt man dabei bis heute. So wurden bereits früh die Möglichkeiten der additiven Fertigung erkannt und 2016 wurde das 3D Printing Center of Excellence in North Carolina in den USA eröffnet.

Auch die Produktpalette, die das Unternehmen anbietet, wird stetig erweitert. Neben bekannten Materialen wie Titanlegierungen oder verschiedensten Kunststoffen bietet Protolabs beispielsweise seit 2018 das duroplastische Harz MicroFine Green an. Der Stoff, der mittels Stereolithographie, einer Form der additiven Fertigung, hergestellt wird, eignet sich hervorragend für mikroskopische Anwendungen und besonders diffizile Strukturen. Eine der aktuellsten Neuheiten stellt die Möglichkeit zur Verarbeitung von Kupfer mittels Direktem Metall-Lasersintern dar. Dadurch lassen sich in der Verarbeitung von Kupfer bislang unerreichte Geometrien erstellen.

Und sogar den roten Teppich hat das Unternehmen mit seinen Produkten bereits erobert. Anfang Mai 2019 hat der Stardesigner Zac Posen auf der Met-Gala, einem der größten internationalen Mode-Events, eine Reihe skulpturaler Kleidungsstücke und Accessoires präsentiert, die von Protolabs 3D-gedruckt wurden. Eines dieser Designs, ein von der Schauspielerin Nina Dobrev getragenes transparentes Bustier, wurde von Protolabs in enorm hoher Qualität 3D-gedruckt. Das Bustier, das das Unternehmen mithilfe des Stereolithographie-Verfahrens im europäischen 3D-Druckzentrum in Feldkirchen bei München herstellte, zeigt, welchen kreativen Einfluss die additive Fertigung auch auf den Modebereich hat.

Beständiger Wachstumskurs
Die Geschäftszahlen von Protolabs zeugen von einem beständigen Wachstum. Wurde fünf Jahre nach Gründung des Unternehmens 10,8 Millionen Dollar Umsatz erzielt, stiegen die Umsatzzahlen bis 2018 auf 445,6 Millionen Dollar an. Mittlerweile hat Protolabs weltweit fast 46.000 Entwickler und Kunden bei der Umsetzung ihrer Ideen unterstützt und über 47 Millionen Teile hergestellt.

"Wir freuen uns, dass wir in den letzten 20 Jahren unseren Teil dazu beitragen konnten, Ideen und Erfindungen wahr werden zu lassen. Nicht nur beim Blick zurück kann man die großartigen Projekte sehen, die wir bislang unterstützen durften", erklärt Daniel Cohn, General Manager von Protolabs in Deutschland. "Auch in unserer täglichen Arbeit können wir den Erfindergeist und die innovativen Ideen unserer Kunden spüren. Eine großartige Motivation, die uns sicherlich noch lange so weitermachen lässt."

Dabei ist für Protolabs mit seinem 20-jährigen Jubiläum selbstverständlich kein Stillstand in Sicht. Der eigene Anspruch, den Kunden die schnelle Herstellung von Teilen zu garantieren, bei der Entwicklung von komplexen Prototypen zu unterstützen und dabei das eigene Portfolio stets auszubauen, wird bei Protolabs auch in den nächsten Jahrzehnten großgeschrieben.

Keywords:Protolabs, Wachstum, Jubiläum, Firmenjubiläum, Innovation, 3D-Druck, MicroFine Green, Zac Posen, Met-Gala

adresse
von: JasminRast        den ganzen Artikel lesen



Buderus: Hinter Glas oder in der Wand



Moderne Wohnungsstationen versorgen die Wohnung mit wohliger Wärme und mit hygienischem Warmwasser

Im Wohnzimmer kuschlig warm, im Schlafzimmer angenehm kühl: Wenn es um die Raumtemperatur geht, hat jeder seine eigenen Wünsche. Das Prinzip der Wohnungsstation stellt durch die individuellen Einstellungsmöglichkeiten höchsten Heiz- und Warmwasserkomfort sicher, immer auf die jeweiligen Bedürfnisse abgestimmt. Ein großes Plus von Wohnungsstationen ist außerdem die hygienische Trinkwassererwärmung: Weil das Trinkwasser beim Durchfließen direkt in den Wohnungen erwärmt wird, besteht in der Regel keine Legionellengefahr. Es gibt schließlich kein stehendes, warmes Wasser, in welchem sich die Bakterien vermehren können. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich der Warmwasser- und Wärmeverbrauch der Wohnung genau erfassen lässt. Das vereinfacht die Abrechnung der Betriebskosten und als Mieter zahlt man nur das, was man auch tatsächlich verbraucht.

Der Systemexperte Buderus bietet Wohnungsstationen in zwei Ausführungen an: Die neue Logamax kompakt WS160 lässt sich in Form eines Unterputzschrankes ebenmäßig in das Wandbild integrieren und ist somit perfekt für den Neubau. Als Alternative dient die überarbeitete Logamax kompakt WS170. Die Wohnungsstation eignet sich insbesondere für Sanierungsvorhaben und kann entweder im Titaniumglas-Design an der Wand befestigt oder als Unterputzversion in das Wandbild integriert werden.

Logamax kompakt WS160
Die neue Logamax kompakt WS160 bietet eine zuverlässig hohe Warmwasser-Verfügbarkeit, eine maximale Warmwassertemperatur von 60 Grad Celsius und macht keine Geräusche im Heizbetrieb. Durch ihren modularen Aufbau lässt sich die neue Wohnungsstation in Kombination mit einer Fußbodenheizung oder auch mit Heizkörpern einsetzen.

Logamax kompakt WS170
Buderus hat zudem die vor zwei Jahren am Markt eingeführte Wohnungsstation Logamax kompakt WS170 weiter verbessert: Mit ihrem modernen, edlen Titaniumglas punktet die Logamax kompakt WS170 als Aufputzvariante in Sachen Design. Aber auch in ihrer Funktionalität kann sie sich behaupten: Zuverlässig sorgt sie für eine konstante Wassertemperatur von 45 Grad Celsius und eine maximale Wassertemperatur von 60 Grad Celsius. Sie kann ebenfalls an eine Fußbodenheizung und bei Bedarf auch an einen Badheizkörper angebunden werden.

Auch in der Bedienung ist die Wohnungsstation äußerst angenehm: Mit der System-Bedieneinheit Logamatic RC310 kann der Nutzer ein Zeitprogramm für die Heizung und die Warmwassertemperatur einstellen. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass sich Systeme mit Wohnungsstationen sehr gut dazu eignen, regenerative Energien zu integrieren.

Keywords:Buderus, Wohnungsstation, Trinkwasserhygiene, Heizkomfort, Warmwasserkomfort

adresse
von: RenéJochum        den ganzen Artikel lesen



Tresor goes mobile: Mit der SafeAgent-App die Inhalte im Tresor verwalten



Hartmann Tresore bringt Weltneuheit auf den Markt und erleichtert die Werte-Verwaltung.

Mit der Tresor-App SafeAgent ist der weltweit erste mobile Wertemanager auf dem Markt, mit dem sich die Inhalte eines Tresors mühelos verwalten lassen. Hartmann Tresore, der führende Anbieter von Qualitätstresoren, bietet mit dieser App einen echten Mehrwert für Besitzer von Wertschutzschränken. Die Content-Management-Funktion ermöglicht die kontinuierliche Inventarisierung aller im Safe befindlichen Gegenstände. Einfach die Uhrensammlung, den Schmuck, Urkunden und Verträge fotografieren oder einscannen und im SafeAgent hinterlegen. Die integrierte Ablage von Dokumenten wie Rechnungen und die Erfassung der Kaufpreise der Wertgegenstände runden das persönliche Wertemanagement ab. Der SafeAgent summiert eigenständig alle im Tresor befindlichen Werte.




Entnimmt der Besitzer etwas aus dem Tresor und dokumentiert er diese Entnahme, reduziert sich der Gesamtwert des Tresorinhalts entsprechend. Hier kann auch hinterlegt werden, ob und an wen man den Gegenstand verleiht. Sollte der Versicherungswert, der nach VdS-Richtwerten durch den Tresor abgedeckt ist, überschritten werden, warnt der SafeAgent mit einer Push-Nachricht vor der Unterversicherung. Abhängig vom Einbruchwiderstandsgrad des Tresors, ist der Inhalt bis zu einer bestimmten Summe versichert. Bei Widerstandsgrad 0 nach EN 1143-1 sind es beispielsweise bis 40.000 Euro bei privater Nutzung, bei Widerstandsgrad I bis 65.000 Euro und so weiter.
Alle Wertgegenstände und die Nachweise erfasst der SafeAgent automatisch in einer Wertgegenstandsliste. Im unwahrscheinlichen Fall eines Tresoraufbruchs ist diese Liste für die Fahndung durch die Polizei oder für die Schadensabwicklung durch die Versicherung direkt verfügbar.

Tresorschloss einrichten
Beim Neukauf eines Tresors erhält der Kunde mit der Rechnung einen QR-Code, der die Produktspezifikationen des Tresors kennt. Einmal mit dem SafeAgent eingescannt, erkennt die App, welche Schlossart vorhanden ist. Mit Hilfe von Videos kann der Besitzer sein Schloss nun individuell programmieren ohne lange Bedienungsanleitungen lesen zu müssen.

Sicher wie ein Tresor
Die Daten, die im SafeAgent angelegt werden, sind ausschließlich lokal auf dem Smartphone gespeichert. Damit kein Dritter Zugang erhält, kann der SafeAgent mit einem zusätzlichen Pin-Code versehen werden. So hat niemand Einsicht in die Liste der Kostbarkeiten.

Küchenschublade und Wäschestapel
Auch wer keinen Tresor besitzt, kann den SafeAgent nutzen. Der Lagerort kann individuell festgelegt werden, je nachdem ob die Wertgegenstände in der Küchenschublade, dem Wäschestapel oder an geheimen Orten im Keller oder auf dem Dachboden verstaut werden. Einen Versicherungsschutz, der über die Hausratversicherung hinausgeht, gibt es hier natürlich nicht. Der Vorteil ist jedoch, dass man die versteckten Objekte besser wiederfindet.

Die App ist für iOS im App-Store von Apple kostenlos verfügbar. Die Android-Version kommt in Kürze auf den Markt. Wer über die Fertigstellung informiert werden will, kann sich auf der Seite www.hartmann-tresore.de/service/SafeAgent registrieren.

Keywords:Tresor, App, SafeAgent, Hartmann Tresore, Content Management, Safe, Hausratversicherung, Versicherungsschutz, Einbruch, Diebstahl

adresse
von: SabineGausemeier        den ganzen Artikel lesen



Hamacher befürwortet höhere EU-Klimaauflagen für LKW



Kohlendioxid-Emissionen im Schwerlastverkehr verringern

Neue Lastwagen sollen laut der Europäischen Union bis 2025 durchschnittlich 15 Prozent und bis 2030 mindestens 30 Prozent weniger Kohlendioxid ausstoßen dürfen als derzeitig noch erlaubt ist.

Mit den dann verbindlichen Klimaschutzzielen beabsichtigt die EU, die steigenden Kohlendioxid-Emissionen besser unter Kontrolle zu bekommen. Das ist insbesondere deshalb notwendig, da der nach wie vor steigende Schwerlastverkehr heute 25 Prozent mehr Klimagase produziert als 1990.

Wir von Hamacher Transporte erneuern kontinuierlich unseren Fuhrpark und setzen folglich auf neueste Technologie - nicht nur auf Grund höherer Sicherheit, sondern auch um energiesparender unterwegs zu sein.

Dabei hoffen wir, dass die Nutzwagenhersteller zukünftig in der Lage sein werden, Motoren zu entwickeln, die Klimagase deutlich zu reduzieren. Wie weit die Hersteller dann mit der Motorentechnologie - auch von Elektroantrieben - letztendlich sind, bleibt abzuwarten.

Durch unseren Anspruch, den Hamacher-Fuhrpark immer auf den neuesten Stand zu halten, werden wir - vorausgesetzt das Angebot ist vorhanden - ohne weiteres unseren Beitrag zur Reduzierung der Emissionen leisten können. Der Druck seitens der EU auf die Hersteller wächst.

Keywords:Lastwagen, Europäische Union, 2025, 15 Prozent, Kohlendioxid, Klimaschutzziele, EU, Emissionen, Schwerlastverkehr, Klimagase, Hamacher Transporte, energiesparend, Nutzwagenhersteller, Klimagase, Motor

adresse
von: AndréCzajka        den ganzen Artikel lesen



Heineken Spanien fertigt mit Ultimaker 3D-Druckern Funktionsteile und Tools vor Ort



Zeit- und Kosteneinsparungen durch 3D-gedruckte Hilfsmitteln und Verschleißteile nach Bedarf direkt an der Produktionslinie

Amsterdam, 21. Mai 2019 - Ultimaker, der weltweit führende Hersteller von Desktop-3D-Druckern gab heute bekannt, dass Heineken seine Lösungen zur Herstellung einer Vielzahl von maßge-schneiderten Werkzeugen und funktionalen Maschinenteilen nutzt. Die Ingenieure in der Nieder-lassung von Heineken in Sevilla, Spanien entwickeln und fertigen Sicherheitsvorrichtungen, Werkzeuge und Funktionsteile nach Notwendigkeit direkt vor Ort, anstatt externe Anbieter zu beauftragen. Durch den Einsatz von Ultimaker S5-Druckern hat sich die Betriebszeit der Produktion erhöht und 80% der Fertigungskosten für die Teile eingespart.
"Wir stehen noch am Anfang, aber bereits bei den ersten Anwendungen konnten wir durch den 3D-Druck die Kosten um 70-90% senken. Zudem entfällt die Lieferzeit und wir gewinnen 70%-90% an Zeit", berichtet Isabelle Haenen, Global Supply Chain Procurement bei Heineken." Die lokale Fertigung hat uns dazu verholfen, die Verfügbarkeit, Effizienz und Leistung erheblich zu steigern. Wir nutzen 3D-Druck zur Optimierung der Fertigung und stellen Hilfsmittel für die Instandhaltung und Qualitätskontrolle sowie Schutzvorrichtungen für unsere Maschinen, um die Sicherheit für unsere Mitarbeiter zu erhöhen. Ich denke, es wird in Zukunft noch mehr Einsatzmöglichkeiten geben."
Die Brauerei in Sevilla produziert für verschiedene Marken von Heineken jährlich rund 400 Millionen Liter Bier. Die Ingenieure von Heineken beschäftigen sich seit etwa einem Jahr mit 3D-Druck. Anfänglich wurde der Ultimaker 2+ genutzt. Inzwischen stehen mehrere Ultimaker S5 3D-Drucker für den professionellen Einsatz zur Verfügung. Die 3D-Drucktechnologie wurde zunächst nur für Schutzvorrichtungen eingesetzt. Die Ingenieure erkannten jedoch schnell, dass sie optimal angepasste Funktionsteile für Maschinen in der Produktion herstellen und damit einiges an Zeit und Kosten einsparen konnten. Zu den Anwendungen für den 3D-Druck gehören nun:
-Funktionsteile für mehr Produktivität und schnelle Verfügbarkeit -
Heineken nutzt den 3D-Druck für Funktionsteile von Maschinen, die einen hohen Verschleiß haben und leicht zu Bruch gehen. Diese Funktionsteile werden auf Bedarf gedruckt. Warte- und Lieferzeiten sowie die Lagerhaltung für diese Teile entfallen.

-Optimiertes Design vorhandener Tools - Das Entwicklerteam von Heineken überarbeitete und optimierte die Designs der vorhandenen Vorrichtungen. An einem Förderband kam es z. B. oft zu Verzögerungen im Betriebsablauf durch umgefallene Flaschen. Ursache dafür war die Metallhalterung eines Sensors zur Qualitätssicherung an der sich die Flaschen stauten. Durch das Re-Design der Halterung des Sensors für den FFF-3D-Druck konnte das Team dieses Problem lösen und so Zeit und Kosten sparen.

-Hilfsmittel für Qualitätskontrolle und Instandhaltung - Heineken entwickelte neue Hilfsmittel für die Wartungsarbeiten und die Qualitätssicherung. Damit konnten Abläufe vereinfacht werden und die Maschinen sind weniger störanfällig.

-Schutzvorrichtungen für mehr Bedienersicherheit - Um Betriebsunfälle zu vermeiden, hat Heineken sich mit Möglichkeiten für 3D-gedruckte Vorrichtungen beschäftigt, die für mehr Arbeitssicherheit sorgen. So werden beispielsweise mechanische Verriegelungen gedruckt, damit Maschinen bei Wartungsarbeiten nicht in Betrieb genommen werden können.

"Jedes Unternehmen hat seine eigenen spezifischen Herausforderungen bei der Produktion. Genau deshalb ist die Fähigkeit maßgeschneiderte Anwendungen direkt am Standort herzustellen wirklich bahnbrechend für die Fertigungsindustrie", so Jos Burger, CEO von Ultimaker. "Heineken ist ein erstklassiges Beispiel für ein Unternehmen, das den Ultimaker S5 für unterschiedliche Anwendungen nutzt. Es war schön zu verfolgen wie sich das Anwendungsspektrum im letzten Jahr erweitert hat, von Schutzvorrichtungen bis hinzu funktionellen Teilen für die Maschinen, die alle erheblichen Einsparungen mit sich bringen. Ich freue mich schon auf weitere neue Anwendungen".
Weitere Information, so wie ein Video zum Einsatz der Ultimaker Drucker bei Heineken finden Sie hier: ultimaker.com

Keywords:Ultimaker, Heineken, 3D-Druck, FFF-3D-Druck

adresse
von: BirgitFuchs-Laine        den ganzen Artikel lesen



NewMotion und Amsterdam fördern E-Mobilität durch V2X-Technologie





Amsterdam, 21. Mai 2019 - NewMotion, Europas größter Anbieter von intelligenten Ladelösungen für Elektroautos, hat gestern gemeinsam mit der Stadt Amsterdam sowie einer Reihe anderer öffentlicher und privater Unternehmen eine Absichtserklärung unterzeichnet, um die Vehicle-to-Anything (V2X)-Technologie auszubauen. Die Partner planen die kommerzielle Einführung von V2X-Technologien im Rahmen von Projekten, die Elektrofahrzeuge mit Energiesystemen in der Region Amsterdam verbinden. Das Schreiben wurde auf dem EVS32, Europas führendem E-Mobilitätsgipfel, von der stellvertretenden Amsterdamer Bürgermeisterin Sharon Dijksma und Sytse Zuidema, CEO von NewMotion, unterzeichnet. Darüber hinaus wurde die Absichtserklärung auch von der Gemeinde Weesp, Alliander, ElaadNL, Engie, Hitachi, HvA, Johan Cruyff ArenA, Mitsubishi Motors und Nissan unterschrieben.

V2X ist eine Weiterentwicklung der Vehicle-to-Grid (V2G)-Technologie. V2G-Elektrofahrzeuge können Energie nicht nur speichern, sondern auch zu einem späteren Zeitpunkt wieder in das Stromnetz einspeisen. Auf diese Weise bieten Elektrofahrzeuge eine Lösung für das schwankende Angebot an Solar- und Windenergie, indem sie Angebots- und Nachfragespitzen ausgleichen. Mit V2X kann Strom sowohl in das öffentliche Stromnetz, als auch in private Stromnetze, beispielsweise von Bürogebäuden oder Privathäusern, zurückgeführt werden. Darüber hinaus wird die Verwendung der Batterien als Energiespeicher die Attraktivität von Elektroautos erhöhen und die Nutzung erneuerbarer Energien fördern.

NewMotion - führendes Unternehmen im Bereich V2X

NewMotion ist ein Vorreiter im Bereich der V2G- und V2X-Technologie. Bereits 2017 hat sich NewMotion in einem ersten V2G-Pilotprojekt mit Mitsubishi, dem Netzbetreiber TenneT und Enel zusammengeschlossen. Im Jahr 2018 wurde in Amsterdam zusammen mit den Partnern Alliander, Enervalis und der Innovationsplattform Amsterdam Smart City ein weiteres V2G-Pilotprojekt gestartet. Dieses Pilotprojekt war Teil des City-Zen-Programms, das darauf abzielt, Städte energieeffizienter zu machen.

Im Oktober 2018 bündelten NewMotion, eNovates und PRE Power Developers ihr Know-how zur Entwicklung einer neuen V2X-Ladestation. Dieser Ladepunkt kombiniert Cloud-basiertes Management mit einem integrierten Design, das kompakt, leicht und einfach zu installieren ist. Es ist das einzige zertifizierte, nutzerfreundliche und kostengünstige Ladegerät in Europa für Anwendungsfälle wie Frequency Containment Reserve und solaroptimierte Ladung.

"NewMotion ist stolz darauf, die Stadt Amsterdam bei ihrem Bestreben zu unterstützen, bis 2030 alle Benzin- und Dieselmotoren aus der Stadt zu verbannen. Mit diesem Plan führt die Stadt den Übergang zur E-Mobilität und einer saubereren Zukunft an - und fungiert als Vorbild für andere Gemeinden weltweit. Die V2X-Technologie wird bei diesem Übergang eine wichtige Rolle spielen, da sie es uns ermöglicht, saubere, erneuerbare Energie von Sonne und Wind intelligent zu speichern und zu verteilen, wenn wir sie am meisten brauchen. Dies kann ohne große Investitionen in das Stromnetz erfolgen, denn mit unserem V2X-Ladegerät werden Elektroautos eingesetzt, um Spitzen bei Energieangebot und -nachfrage zu reduzieren", erklärt Sytse Zuidema, CEO von NewMotion.

Amsterdam will Verbrenner bis 2030 verbannen

NewMotion und die Stadt Amsterdam sind zwei Pioniere in den Bereichen E-Mobilität und V2X-Technologie. Amsterdam ist ein Vorreiter, wenn es um nachhaltige Mobilität im weiteren Sinne geht, insbesondere im Bereich der Elektrofahrzeuge und der Ladeinfrastruktur. Im Jahr 2018 gab es bereits rund 3.000 öffentliche Ladestationen in der Stadt und 3.000 in der umliegenden Region für mehr als 40.000 E-Autofahrer. Bis 2030 will Amsterdam alle Benzin- und Dieselfahrzeuge aus der Stadt verbannen und den kompletten Übergang zur Elektromobilität vollziehen. Das V2X-Projekt wird diesen Übergang unterstützen.

"Für Amsterdam und die Region ist dies der nächste Schritt beim Übergang zu einem vollständig nachhaltigen Verkehrssystem. Amsterdam ist bereits führend im Bereich der elektrischen Fahr- und Ladeinfrastruktur, aber um die Region zukunftssicher zu machen und das weitere Wachstum der Elektromobilität zu unterstützen, muss noch mehr getan werden", sagt Dijksma.

Keywords:NewMotion, Ladenetzwerk, intelligente Ladelösung, Elektrofahrzeuge, E-Autos, Ladekartenmanagement, Ladestation, Meilenstein, Ladekarte, Ladepunkt, V2X

adresse
von: StefanSchmidt        den ganzen Artikel lesen



CONTACT Software und der Bund realisieren BIM-Lösung





Die deutsche Bundesregierung will das digitale Planen, Bauen und Betreiben ihrer Infrastrukturen zum Standard machen. Ein Leuchtturmprojekt in Sachen "Building Information Modeling" startet jetzt in Ilmenau, die Partner dabei sind das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) und CONTACT Software.

Das ITZBund betreibt am Standort Ilmenau seit 15 Jahren für die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes (WSV) eine zentrale bautechnische IT-Anwendung. Die mit CONTACT Software realisierte DVtU-Lösung für die Digitale Verwaltung technischer Unterlagen wird nun zur Plattform für das Building Information Modeling (BIM) ausgebaut.

"Die DVtU erfüllt bereits viele kommende BIM-Anforderungen der DIN SPEC 91391-1", sagt IT-Projektleiter Uwe Seyffarth vom ITZBund Ilmenau. Das digitale WSV-Langzeitarchiv umfasst Hunderttausende von Baubestandsdokumenten, auf die deutschlandweit über 2.500 Anwenderinnen und Anwender zugreifen. Die Projektmanagement-Komponente der DVtU beschleunigt schon heute die Instandhaltungs- und Baumaßnahmen der Wasserstraßen-Infrastruktur durch Ämter-übergreifende Genehmigungs-, Bearbeitungs- und Freigabeverfahren.

Zukünftig werden die für den Lebenszyklus eines WSV-Bauwerks benötigten Daten auch auf Basis digitaler Bauwerksmodelle erfasst, ausgetauscht und weiterbearbeitet - von der Planung über den Bau bis in den Betrieb. Dazu binden ITZBund und CONTACT sogenannte IFC-Dateien in die Prozesse ein und ergänzen die DVtU um eine Schnittstelle zum offenen Standard BCF (BIM Collaboration Format).

Nach der Implementierung können die Dienststellen der WSV intern und mit externen Auftragnehmern direkt am Bauwerksmodell oder Ausschnitten daraus kommunizieren, was zu bearbeiten oder zu prüfen ist. Das Projektmanagement der DVtU wird ebenfalls erweitert, um die Zusammenarbeit an den Gewerken für alle Beteiligten einfacher und jederzeit nachvollziehbar zu machen.

Die WSV ist für den sicheren und reibungslosen Verkehr auf Deutschlands Wasserstraßen zuständig. Zu ihren Aufgaben gehören der Unterhalt, Betrieb sowie der Aus- und Neubau der Bundeswasserstraßen einschließlich der Infrastruktur wie Schleusen, Wehre, Brücken und Schiffshebewerke. Insgesamt ist die WSV für 23.000 km² Seewasser- und rund 7.300 km Binnenwasserstraßen mit über 50.000 dazugehörigen Bauobjekten verantwortlich.

Keywords:BIM, CONTACT Software,

adresse
von: BarbaraScholvin        den ganzen Artikel lesen



PASSION FOR PEOPLE ist Top-Personaldienstleister 2019



Stuttgart, 21.05.2019 - Die Personalberatung Passion for People wurde in den Kategorien "Executive Search" und "Professional Search" für seine Spitzenleistungen ausgezeichnet.

Befragt wurden einerseits Personalmanager aus Unternehmen, andererseits Job-Interessenten, die in den vergangenen drei Jahren Kontakt mit Personaldienstleistern hatten, zu ihren Favoriten. Dabei wurde Passion for People in den Kategorien "Executive Search" und "Professional Search" ausgezeichnet und ist unter namhafter Konkurrenz vertreten. Die Bewertungskriterien auf Personal-Expertenseite umfassten Qualität und Auswahl der Kandidatenprofile, Service-Qualität, Preis-Leistungs-Verhältnis und die Vermittlungsgeschwindigkeit. Auf Kandidatenseite hingegen umfassten die Bewertungskriterien, Qualität und Auswahl der angebotenen Positionen, Kommunikation während und nach der Vermittlung und die Service-Qualität während des Bewerbungsprozesses.

"Wir freuen uns sehr, dass sich neben der positiven Bewertung von HR-Verantwortlichen auch die wertschätzende Meinung von Kandidaten in einer Spitzenposition widerspiegelt.
Bereits 2014, seit FOCUS-Business vor sechs Jahren das erste Mal gemeinsam mit den Statistikexperten von Statista die Erhebung durchführte, erlangte Passion for People bereits die Anerkennung von HR-Experten und Job-Interessenten.
Die positiven Bewertungen der letzten Jahre und die erneute Auszeichnung, sowohl in der Kategorie "Executive Search", als auch in der Kategorie "Professional Search" bestätigt uns darin, unseren Schwerpunkt auch weiterhin auf Qualität, Integrität und partnerschaftliche Zusammenarbeit zu legen", bewertet Michael Welz, Gründer und Geschäftsführer von Passion for People, das Ergebnis der Umfrage. "Die Platzierung zeigt, dass die Beratungskompetenz von Passion for People am Markt deutlich wahrgenommen wird. Vor dem Hintergrund des Kräftewandels auf dem Arbeitsmarkt vertrauen sowohl Unternehmen als auch Kandidaten zunehmend auf die Expertise von Passion for People."

Keywords:Focus Business, Personalberatung, Personalvermittlung, Stuttgart, Award, Executive Search, Professional Search, Empolyer Branding,

adresse
von: SabineMetzler        den ganzen Artikel lesen



Wir hilft



Krebsselbsthilfe unterstützt Selbsthilfewoche2019

(Bonn,21.05.2019) Die Diagnose Krebs greift in mehr als ein Leben ein und erschüttert das Selbstverständliche. Während die Medizin zuneh-mend hochentwickelt ist, bleibt der Mensch in seiner Lebensrealität oft unterversorgt. Nicht so in der gesundheitlichen Selbsthilfe. Sie kann auf-fangen, informieren, begleiten. Hier erfahren die Betroffenen vor allem eins: Wir hilft.

Die Verbände im Haus der Krebs-Selbsthilfe (HKSH-BV) bieten ein dichtes Netz an Anlaufstellen vor Ort. Sie erreichen darüber hinaus viele Men-schen außerhalb der Gruppen. Sie stellen Informationen im Internet, auf Patiententagen, am Beratungstelefon, in Foren, bei Besuchsdiensten im Krankenhaus und zu vielen anderen Gelegenheiten zur Verfügung.

"Wir fühlen uns allein den Betroffenen verpflichtet. Unsere Informationen und unser Handeln sind daher unabhängig und unbeeinflusst von Wirt-schaft und Politik" erläutert Ernst-Günther Carl, Vorsitzender des HKSH-BV das Selbstverständnis seiner Mitgliedsverbände. Es sind die persönlichen Gespräche unter Betroffenen, in denen das angesprochen werden darf, womit man sich andernfalls schnell allein fühlen kann: "Soll ich offen damit umgehen, dass ich Krebs habe?" "Wie wird sich meine Sexualität mit einem künstlichen Darmausgang verändern?" "Ich fühle mich meinen Kindern gegenüber schuldig, dass mein Brustkrebs vererbbar ist". Selbst-hilfe bietet Raum und Zeit, sich als Mensch wahrgenommen und verstan-den zu fühlen. Ohne viel erklären zu müssen.

Auf diese Möglichkeiten will nun auch die Initiative der Parität aufmerk-sam machen: Unter dem Motto "Wir hilft" (www.wir-hilft.de) findet vom 18. bis 26. Mai die Selbsthilfewoche 2019 statt. "Vielen ist nicht bewusst, was Selbsthilfe alles kann und macht. Daher begrüßen wir die vielen bun-desweiten Aktionen und unterstützen sie", betont Carl. "Chöre, Lesungen oder Bowlingwettbewerbe, sind Beispiele für hervorragende Formate, Menschen die Selbsthilfe nahe zu bringen und ihre Vielfalt aufzuzeigen."
Wer neugierig auf Selbsthilfe geworden ist, kann unverbindlich eine Gruppe vor Ort kontaktieren. Für die Krebs-Selbsthilfe sind unter https://www.hausderkrebsselbsthilfe.de/leben-mit-krebs/ insgesamt 1.500 Selbsthilfegruppen deutschlandweit auffindbar. Sie alle sind überzeugt: Wir hilft.

Keywords:Aktionswoche Selbsthilfe Selbsthilfewoche 2019 Parität Krebs Wir hilft

adresse
von: CarolinStock        den ganzen Artikel lesen



Certified: meteocontrol's Power Plant Controller receives component certification



meteocontrol's Power Plant Controller (PPC): grid-compliant feed-in according to VDE-AR-N 4110 and VDE-AR-N 4120

Augsburg, May 21, 2019 - meteocontrol GmbH has completed the certification process for its plant controller used in PV systems. At Intersolar Europe 2019, Liselotte Ulvgård of the certification body DNV GL - Energy, Renewables Certification handed over the component certificate to the company. With its certified Power Plant Controller (PPC) based on the new blue'Log XC, meteocontrol guarantees to operators of solar parks that feed-in will be conducted in a grid-compliant manner according to VDE-AR-N 4110 and VDE-AR-N 4120, ensuring these PV systems will be fit for the future.

Beaming faces at meteocontrol's trade fair booth: The company is one of the first providers of independent monitoring and control systems for PV systems to receive component certification for the PGS controller at Intersolar 2019. "This certificate underscores the pace-setting role we play in Germany," said Martin Schneider and Robert Pfatischer, the Managing Directors of meteocontrol. "Grid integration is a key aspect of photovoltaic expansion. By obtaining this challenging certification, we have achieved a significant milestone. Now, we're in the process of developing solutions for grid-friendly PV plant control around the world."

Grid stability throughout Europe

The legal conditions governing feed-in for all voltage levels have changed. These changes were brought about by the pan-European standardization of grid-connection requirements under EU Regulation 2016/631 Requirements for Generators (RfG) and the modification of legal conditions in Germany (EnWG, NELEV): In the past, a manufacturer's declaration regarding PGS controllers had been sufficient. But as of April 27, 2019, the grid-connection guidelines VDE-AR-N 4110 and VDE-AR-N 4120 have required component certification on PGS controllers in addition to unit certification for PV inverters. The EU regulation is designed to create a stable power grid across Europe as a way of increasing the share of renewable energies in line with climate requirements. With its certified Power Plant Controller (PPC) based on the blue'Log XC, meteocontrol has laid the optimal foundation for the grid-connection conformity of PV systems across Europe.

More transparency and planning security for grid connections

In addition to conformity with national and international grid codes, investors and operators of PV systems will profit from the future-oriented concept of the certified plant controller: broad flexibility in system design and selection of PV system technology, wide compatibility created by interface and protocol variety, and simple configuration thanks to a comfortable, user-friendly system. This makes planning more transparent and investments safer. Commissioning costs fall as well. The new legal regulations address a gray area on the project level: Manufacturers had been issuing their own declarations to demonstrate that their plant controllers met requirements. This resulted in project-specific ambiguity during commissioning.

"Independent component certification demonstrates to our customers in advance that they will be able to meet all requirements when they use the meteocontrol plant controller," Martin Schneider said in explaining the relevance of the certificate. "The simplified system certification requires an assessment of the PGS controller starting at a system capacity of 135 kilowatts. The requirements go a step farther for PV systems with more than 950 kilowatts of capacity, and this is crucial: These PV systems will not be allowed to go online without certified plant controllers."

A good team: DNV GL and meteocontrol

During the certification process, the accredited DNV GL - Energy, Renewables Certification proved to be a dependable partner for meteocontrol. The certification body, an organization with the very best international connections, works today to implement and test requirements for tomorrow. The testing lab DNV GL - Energy, Renewable Measurements has measured the standardized Power Plant Controller (PPC) and submitted it to 18 comprehensive tests. Kim Mørk, the Executive Vice President of DNV GL - Energy, Renewables Certification, said the component certification was a cause for celebration. "We congratulate meteocontrol on the successful certification of its plant controller. meteocontrol is one of the first companies in the industry to gain it and will make a tremendous contribution to improved grid stability during the expansion of distributed PV systems," Mørk said. "The component certification of the PGS controller represents another important step for efficient grid and resource use."

The successful validation of the simulation model for the blue'Log XC controller in accordance with the requirements of FGW TG4 will facilitate the use of the model for system certification. This will enable certification bodies to evaluate the control behavior of active and reactive power control of the Power Plant Controller (PPC) as early as the planning phase of PV systems and to identify the electrical characteristics and functions of the plant controller.

Keywords:Intersolar Europe 2019, meteocontrol GmbH, Photovoltaics, Power Plant Controller, PV-Monitoring blue\'Log XC, blue\'Log XM, blue\'Log X-Series, VCOM Cloud, VCOM Open Interface

adresse
von: AndreaSchneider        den ganzen Artikel lesen



Deere stellt 1.600 Gallonen R4060 vor und aktualisierte R4045 Sprüher für 2020





John Deere erweitert das obere Ende seiner 4er-Sprüher mit der Einführung seines bisher größten Sprühers - dem 6057-Liter-Sprüher R4060 mit dem neuen CommandDrive? Antriebsstrang. Darüber hinaus wird der vorhandene Sprüher R4045 ab Modelljahr 2020 serienmäßig mit CommandDrive geliefert.

CommandDrive ist ein neuer hydrostatischer Allradantrieb, der mehr Leistung auf den Boden überträgt und gleichzeitig eine verbesserte Traktion, Kraftstoffeffizienz und eine leisere Fahrt für den Fahrer bietet.

Diese beiden Sprüher sind für große, breitflächige Anbausysteme und großvolumige Anwendungen konzipiert. "Dieser neue Antriebsstrang wird Landwirten und Ag-Dienstleistern helfen, mehr Hektar schnell und effizient abzudecken", sagte Lindsey Pollock, Produktmanager für Sprühmaschinen für John Deere. "Wir wissen, dass Zeit bei den meisten Feldanwendungen, unabhängig von der Ernte oder Jahreszeit, mit sehr engen Anwendungsfenstern oft der entscheidende Faktor ist. Der R4060 und der neu gestaltete R4045 https://www.truck1.at/gebrauchte/landmaschinen können dem Bediener helfen, weitreichende Feldbedingungen und hügeliges Gelände zu durchqueren, um genaue Anwendungen schneller und komfortabler als bisher zu gestalten."

Keywords:Deere

adresse
von: TomasMazurkiewicz        den ganzen Artikel lesen