Versichern und Helfen

Reiseversicherung abschließen und Kindern helfen

         Barmenia Reisekrankenschutz


       Unser Tipp für Sie


Share |




Startseite » Reisetipps » Reisen mit Mietwagen Reisetipps lesen

Reiseversicherung / Sicher reisen:
Reisen und Urlaub mit Mietwagen

Urlaubsauto richtig mieten - Was man beim Mietwagen
beachten sollte


Die Koffer sind gepackt, man steigt zu Hause ins Flugzeug, am Reiseziel wieder aus, geht auf dem Flughafen im Urlaubsland zum Schalter einer Autovermietung mit günstigen Angeboten, unterschreibt, nimmt einfach nur noch den Autoschlüssel entgegen und fährt los - so leicht kann man als Urlauber an einen Mietwagen kommen. Doch die Chance ist groß, dass man am Ende draufzahlt, wenn man so vorgeht.

Mietwagen besser bereits in Deutschland vor dem Urlaub online buchen

Empfehlenswerter ist es, den Mietwagen bereits vor dem Urlaub zu Hause und in Ruhe auszuwählen und zu buchen - Mietwagenpreise und eingeschlossene Leistungen ohne Hektik zu vergleichen zahlt sich oft aus. Und das nicht nur geldmäßig, es kann am Ende auch nervenschonender und entspannter sein - so wie man es im Urlaub eigentlich möchte.
Zahlreiche Internetportale und Reiseiten haben Mietwagen im Angebot und machen die Suche mit wenigen Mausklicks zum Kinderspiel. Als Frühbucher kann man in vielen Fällen außerdem attraktive Rabatte nutzen.

Aber außer der besseren Vergleichsmöglichkeiten und Bequemlichkeit bei der Mietwagen-Suche im Internet, spricht noch ein anderer gewichtiger Grund dafür, das Urlaubsauto bereits in Deutschland vor dem Beginn der Reise zu buchen. Für einen im Heimatland abgeschlossenen Mietvertrag gilt deutsches Recht, bei eventuellen Streitigkeiten ist der Gerichtsstand in Deutschland und im Haftpflicht-Schadensfall gelten deutsche Mindestdeckungssummen der Versicherungen und vor allem Reisen und Urlaub mit Mietwagen - man kann den Mietvertrag in allen Einzelheiten auch lesen und verstehen! Das ist bei Mietverträgen in spanisch, griechisch oder türkisch sicherlich den wenigsten Urlaubern vorbehalten.

Und den Vertrag sollte man auch sorgsam lesen, da wichtige Details meist erst im Kleingedruckten zu finden sind. Der Vertrag kann Details enthalten, die Vermittler autorisieren, auch nachträglich anfallende Bußgelder für zu schnelles Fahren oder Falschparken über die Kreditkarte abzubuchen, wobei in den meisten Fällen noch eine Bearbeitungsgebühr hinzukommen kann.

Bei Haftpflichtversicherung auf Mindestdeckungssummen achten

Wer dagegen erst am Urlaubsort zu einer Autovermietung geht, der muß sich auf höhere Kosten bei der Versicherung einstellen. Das bedeutet aber nicht unbedingt, dass man im Schadensfall dann immer einen ausreichenden Versicherungsschutz hat. Für Haftpflicht-Versicherungen liegen die Mindestdeckungssummen in Deutschland für Personenschäden bei 7,5 Millionen Euro und bei Sachschäden bei 1 Million Euro.

Im Ausland sieht es damit häufig ganz anders aus - hier sind diese Mindestdeckungssummen meist viel geringer. Und alles, wofür bei einem eventuellen Schaden die Versicherungssumme nicht ausreicht, muß der Urlauber aus der eigenen Tasche bezahlen - das kann vor allem bei Personenschäden teuer werden. Hier kann der Abschluß einer sogenannten Mallorca-Police von Nutzen sein, sie gleicht Differenzen zwischen dem deutschen und dem vor Ort abgeschlossenen ausländischen Versicherungsschutz aus.

Laut ADAC wird für Schäden am Mietwagen eine Vollkasko-Versicherung ohne Selbstbeteiligung empfohlen, was inzwischen auch von vielen Autovermietungen angeboten wird.
Damit geht man von vornherein Problemen mit Steinschlägen in der Winschutzscheibe oder Kratzern, Schrammen und Beulen von Anfang an aus dem Weg. Man gibt am Ende der Urlaubszeit den Mietwagen einfach wieder ab und ist alle Sorgen los.

Andere Versicherungen sind schlicht überflüssig und bringen keinen Nutzen. Dazu gehören beispielsweise eine Insassen-Unfallversicherung oder eine Gepäckversicherung - auf diese kann man getrost verzichten. Versicherungen können im Schadensfall etwas bei einem Gepäckdiebstahl die Leistungen verweigern oder Leistungen, die dem Versicherten aus diesen Policen zustehen, sind schon in der Haftpflicht-Versicherung enthalten.

Reisen und Urlaub mit Mietwagen Wer ein Auto mietet, auf den können möglicherweise auch Extragebühren zukommen. Bucht man den Mietwagen mit Navi oder Kindersitzen, sollen ein oder mehrere zusätzliche Fahrer das Auto benutzen dürfen oder sind Fahrer unter 25 Jahren dabei, fallen in der Regel Zusatzkosten an.

Bei der Übernahme auf vorhandene Schäden achten

Hat man den Mietwagenvertrag zu Hause unter Dach und Fach gebracht, gestaltet sich die Übernahme des Auto am Urlaubsort recht einfach und unkompliziert. Sorgfalt sollte man aber auch hier walten lassen und bei der Übernahme genau hinschauen. Alle sicherheitrelevanten Dinge wie Licht, Bremse, Warnblinkanlage, Zustand der Sicherheitsgurte, Warnlampe der Airbags sollten überprüft werden - man übernimmt ein fremdes Auto und es geht schließlich um die eigene Sicherheit beim Fahren.

Alle eventuell vorhandenen Schäden, Kratzer, Dellen und Beulen sollten in einem Übergabeprotokoll aufgelistet werden. Auch muß mit dem Vermieter geklärt werden, ob das Auto bei der Rückgabe vollgetankt sein soll oder nicht. Das Auto selbst am Ende wieder zu betanken ist allgemein üblich und auch die günstigste Variante. Zu klären ist weiterhin, wie man sich im Falle eines Unfalls richtig verhält. Die Telefonnummern der Mietwagenstation und des Notrufs sollte man parat haben.

Auf ein Übergabeprotokoll sollte man auch bei der Rückgabe des Mietwagen bestehen, obwohl sich das in vielen Fällen vielleicht schwierig gestalten kann - die Autovermietung hat schon geschlossen und man kann den Schlüssel nur noch in den Briefkasten werfen und außerdem wartet der Flieger nicht. Bei allen Fahrzeugbuchungen, die eine Selbstbeteiligung im Schadensfall einschließen, muß die Übernahme am Ende der Mietzeit persönlich erfolgen, um unliebsamen Überraschungen nach dem Urlaub aus dem Weg zu gehen - nämlich dann, wenn hohe Kostenforderungen wegen etwaiger Schäden am Fahrzeug ins Haus flattern sollten.

Beachtet man diese einfachen Grundsätze, dann steht einem schönen und entspannten Urlaub mit Mietwagen nichts mehr im Wege.


Reisetipp empfehlen Was man beim Mietwagen beachten sollte

4.5 Sterne    Rating: 4.5 von 15 Empfehlungen







Sicher reisen - Neben dem Abschluß einer Reiseversicherung kann man selbst noch mehr tun,
damit Urlaub und Reisen sicher und entspannt zum Erlebnis werden.

Weitere Tipps und Informationen zu Reisen, Reisezielen, Sicherheit auf Reisen und Reiseversicherungen:



Bildquellen









Protected by Copyscape Web Copyright Checker

Die Informationen und Tipps zu Reisen und Reiseversicherungen auf dieser Seite sind sorgfältig
zusammengestellt, erheben aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit!
Schadensersatzansprüche jeglicher Art aus der Nutzung dieser Informationen oder durch das
Nichtvorhandensein weiterer Informationen können nicht abgeleitet werden!
Keine Gewähr für Richtigkeit!