Versichern und Helfen

Reiseversicherung abschließen und Kindern helfen

       TMG Reiseversicherung

Ihre konkreten Daten und Wünsche

TRAVEL CARD individuell

Travel Card Single Plus Jahresschutz

TC Single Plus 1500 m SB | o SB
TC Single Plus 3000 m SB | o SB
TC Single Plus 5000 m SB | o SB

Travel Card Familie Plus Jahresschutz

TC Familie Plus   3000 m SB | o SB
TC Familie Plus   5000 m SB | o SB
TC Familie Plus 10000 m SB | o SB

Travel Card Single Komplett Jahresschutz

TC Single VIP 1500 m SB | o SB
TC Single VIP 3000 m SB | o SB
TC Single VIP 5000 m SB | o SB

Travel Card Familie Komplett Jahresschutz

TC Familie VIP   3000 m SB | o SB
TC Familie VIP   5000 m SB | o SB
TC Familie VIP 10000 m SB | o SB

Reiserücktritt / Reiseabbruch Jahresschutz

TC Familie   1000 mit SB | ohne SB
TC Familie   2000 mit SB | ohne SB
TC Familie   3000 mit SB | ohne SB
TC Familie   5000 mit SB | ohne SB
TC Familie 10000 mit SB | ohne SB
TC Familie individuell
TC Paare individuell
TC Single individuell

Travel Card Einmalversicherung

TC RRV     500 mit SB | ohne SB
TC RRV   1000 mit SB | ohne SB
TC RRV   1500 mit SB | ohne SB
TC RRV   2000 mit SB | ohne SB
TC RRV   3000 mit SB | ohne SB
TC RRV   4000 mit SB | ohne SB
TC RRV   5000 mit SB | ohne SB
TC RRV   6000 mit SB | ohne SB
TC RRV 10000 mit SB | ohne SB

Travel Card Senior - ab 65 Jahre

TC Senior individuell

Travel Card für Paare

TC Paare individuell

Travel Card Gruppenversicherung

TC Reisegruppe (bis 4 Personen)

Travel Card Informationen

AVB / Leistungsübersicht
Hilfe im Schadensfall
Datenschutz
Partnerprogramm

         Barmenia Reisekrankenschutz


       Unser Tipp für Sie


Share |




Startseite » News zu Reisen und Reiseversicherung » WLAN-Gefahren im Ausland

Reiseschutz - News rund um Reisen und sicher reisen

Bei der Nutzung freier WLAN-Angebote sollte die IT-Sicherheit im Vordergrund stehen

Suchen in den News

Mit Sicherheit ins Internet – Freies WLAN im Urlaub

WiFi Wlan im Urlaub
Viele sind froh darüber, sie nutzen zu können, aber man sollte sich einiger Dinge bewusst sein und nicht leichtfertig damit umgehen – das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnologie weist Urlauber darauf hin, dass öffentliche WLAN-Netze Sicherheitslücken aufweisen können und deshalb Vorsicht bei der Nutzung angebracht ist.

Unterwegs im Café mal schnell die Emails checken oder nach dem Kontostand sehen, vielleicht noch etwas bei ebay kaufen oder die eine oder andere Überweisung tätigen – frei zugängliches WLAN ist äußerst praktisch, schont das eigene Datenvolumen und spart besonders bei Auslandsreisen teure Roaming-Gebühren.

Laut Angaben des BSI sei vielen Urlaubern allerdings nicht bewusst, dass diese kostenlosen und öffentlich zugänglichen Internet-Verbindungen in Restaurants und Hotels oftmals ein Sicherheitsrisiko darstellen und von Kriminellen und Schadsoftware gern als Einfallstor genutzt werden.

Vor dem Einloggen nach der Sicherheit erkundigen

Da das Sicherheitsniveau eines öffentlichen WLAN-Netzes nicht bekannt ist, ist es ratsam, sich vor dem Einloggen nach der Sicherheit des Hotspots zu erkundigen. Dies gilt besonders dann, wenn man im Urlaubshotel oder im Lieblingscafé den Zugang über einen längeren Zeitraum nutzen möchte. Das gilt auch für verschlüsselte oder passwortgeschützte öffentliche Netzwerke, da mna als Nutzer nicht nachvollziehen kann, wer Zugriff auf den Router hat und dort Einstellungen und Änderungen vornehmen kann.

Wenn man weiß wie, ist es auch für Unberechtigte mit einem sogenannten Netzwerk-Sniffer ein Leichtes, die gesamte Kommunikation mitzulesen. Die Software, die zur Analyse von Netzwerken entwickelt wurde, kann ebenso zur Datenspionage genutzt werden. Das ist vielleicht solange nicht weiter dramatisch, wie man nur die neuesten Nachrichten liest oder sich über das Urlaubswetter informiert, zum ernsthaften Problem kann das spätestens dann werden, wenn man persönliche Daten oder Zugangscodes eingibt.

Daher sollte man sich genau überlegen, was man in öffentlichen Netzwerken macht – auf Online-Banking sollte man laut BSI gänzlich verzichten und vertrauliche Daten von Bankverbindungen oder Kreditkarten niemals eingeben.

Auf aktuelle Software achten

Egal ob man mit Laptop, Smartphone oder Tablet im Internet unterwegs ist, sollte man darauf achten, dass das Betriebssystem, verwendete Browser und installierte Apps sowie eine Viren- und Sicherheitssoftware immer aktuell und auf dem neuesten Stand sind. Hilfreich ist hierbei je nach Möglichkeit, automatische Updates zu aktivieren. Bei jedem verwendeten Gerät sollte WLAN außerdem nur dann aktiviert sein, wenn man es wirklich gerade nutzt.

Beliebt ist es auch, in sozialen Netzwerken die schönsten Urlaubsfotos und Reisetermine zu veröffentlichen und so seinen Kontakten zu zeigen, wo man gerade ist. Vor dem Veröffentlichen von Strandschnappschüssen und ähnlichen Bildern rät das BSI allerdings, die Einstellungen zur Privatsphäre in dem jeweiligen Netzwerken zu überprüfen, da gerade solche Bilder Einbrechern sehr hilfreiche Hinweise auf während der Urlaubszeit nicht bewohnte Wohnungen und Häuser liefern können.

Um die Nutzung öffentlicher WLAN- und Internet-Angebote zu ermitteln, gab das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik eine Studie beim Marktfoschungsinstitut TNS Infratest in Auftrag. Dieses führte dazu Mitte Juni 2016 eine repräsentative Online-Befragung von 1029 Personen durch. Diese ergab, dass über 50 Prozent aller Urlauber frei zugängliche Internetverbindungen nutzt, weniger als 20 Prozent seien im Urlaub völlig offline. Der Anteil der Internetnutzer ist dabei unter der Altersgruppe von 16 bis 24 besonders hoch.







Sicher reisen - Neben dem Abschluß einer Reiseversicherung kann man selbst noch mehr tun,
damit Urlaub und Reisen sicher und entspannt zum Erlebnis werden.

Weitere Tipps und Informationen zu Reisen, Reisezielen, Sicherheit auf Reisen und Reiseversicherungen:









Protected by Copyscape Web Copyright Checker

Die Informationen und Tipps zu Reisen und Reiseversicherungen auf dieser Seite sind sorgfältig
zusammengestellt, erheben aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit!
Schadensersatzansprüche jeglicher Art aus der Nutzung dieser Informationen oder durch das
Nichtvorhandensein weiterer Informationen können nicht abgeleitet werden!
Keine Gewähr für Richtigkeit!